Monica Lierhaus: Nach Sturz im Krankenhaus

Neue Sorge um die Moderatorin

Monica Lierhaus ist nach einem schweren Sturz beim Treppensteigen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dabei brach sich die Moderatorin fünf Rippen. "Es ist zwar sehr schmerzhaft, aber alles in allem hatte sie Glück im Unglück. Es hätte viel schlimmer ausgehen können", sagte ihr Verlobter Rolf Hellgardt der 'Bild'-Zeitung.

- Anzeige -

Lierhaus' Mutter, die während des Vorfalls zugegen war, rief nach dem Sturz sofort den Notarzt. Dieser fuhr die 40-Jährige in die Uni-Klinik nach Hamburg.

Inzwischen hat sich der Zustand der Werbebotschafterin der ARD-Fernsehlotterie stabilisiert. Auch ihr Lebensgefährte ist zuversichtlich: "Wir hoffen und glauben, dass Monica in wenigen Tagen wieder zu Hause ist.“

— ANZEIGE —