Monica Lierhaus fährt als Sportreporterin zur WM 2014 nach Brasilien

Monica Lierhaus wird als Sportreporterin zur WM fahren.
WM 2014 in Brasilien: Monica Lierhaus kommt als Sportreporterin zum Einsatz.

TV-Comeback für Monica Lierhaus

Was für ein tolles Comeback: Moderatorin Monica Lierhaus wird in wenigen Wochen wieder als Sportreporterin im Einsatz sein. Im Rahmen der diesjährigen Fußball-WM wird die 43-Jährige nach Brasilien fahren und dort Interviews mit Spielern und Funktionären führen.

- Anzeige -

Damit geht für Monica Lierhaus ein Lebenstraum in Erfüllung. Nachdem sie Anfang 2009 nach einer OP lange im Koma lag, kämpfte sie sich mit viel Geduld und Willensstärke Schritt für Schritt zurück ins Leben. Die beliebte Moderatorin hatte damals jegliche motorische Kontrolle über ihren Körper verloren. Laufen, lesen, sprechen - alles musste sie neu lernen. Umso schöner muss für sie die Rückkehr zum Sportjournalismus sein. Ein langes Interview mit Nationaltrainer Jogi Löw ist schon jetzt bestätigt. "Monica war es sehr, sehr wichtig, wieder als Sportjournalistin arbeiten zu können", weiß auch ihr langjähriger Freund und neuer Chef Roman Steuer.

Er ist sich auch sicher: "Wir haben gesehen, durch die Print-Interviews, die sie im letzten Jahr gemacht hat, dass sie absolut in der Lage ist, so etwas zu tun. Und ich glaube, dass es für sie wichtig ist, einfach nochmal einen Schritt wieder ins normale Leben zurückzukommen und in ihrer alten Tätigkeit zu arbeiten. Und die Gespräche, die wir mit ihr geführt haben, haben uns ganz klar gezeigt: das kann sie!"

Doch so gut ihre Genesung auch vorangeht, Monica Lierhaus ist nach wie vor auf Hilfe angewiesen. Bei ihrem neuen Arbeitgeber versucht man ihr das Arbeiten deshalb so angenehm wie möglich zu gestalten. "Wir gehen davon aus, dass die Interviews im Sitzen geführt werden und mit mehreren Kameras aufgezeichnet werden. Und es wird immer eine Begleitperson bei ihr sein, die für ihr persönliches Wohlbefinden vor Ort sein wird und sich um sie kümmern wird", so Roman Steuer weiter.

Selbst ein Interview zu geben, war Monica Lierhaus heute zu viel, aber sie lässt ausrichten: In den brasilianischen Stadien dabei sein zu dürfen ist für sie "wie nach Hause kommen"!

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —