Monica Lierhaus: Endlich angekommen

Monica Lierhaus
Monica Lierhaus © Cover Media

Monica Lierhaus (44) kann im Beruf wieder glänzen.

- Anzeige -

Im Kreis der Kollegen

Die Moderatorin ('ran') reiste für den Sender 'Sky' zur Weltmeisterschaft nach Brasilien und freut sich riesig über den warmherzigen Empfang ihrer Kollegen. "Alle sind ganz reizend, unheimlich freundlich und hilfsbereit. Ich fühle mich im Kreis der Kollegen wieder angekommen und es macht unglaublichen Spaß, wieder so nah am Fußball zu sein", freute sich die Hamburgerin im Gespräch mit 'Bunte.de'. Wie die Kollegen auf sie an der Copacabana reagieren, sei "ganz besonders". Eine Selbstverständlichkeit war diese Reise für sie schließlich nicht. "Für mich ist es das absolute Highlight, dass ich diese Reise so genießen kann, was vor ein paar Monaten wahrscheinlich nicht möglich gewesen wäre", gestand die Moderatorin.

Monica Lierhaus hatte sich im Januar 2009 einer Hirn-Operation unterzogen und lag nach Komplikationen mehrere Monate im Koma. Mit eisernem Willen arbeitete die Sportreporterin in unzähligen Reha-Stunden seitdem auf das Ziel hin, in ihren alten Beruf zurückkehren zu können. Mit ihrer Motivation hat sie es geschafft - was ihr laut 'welt.de' ein Gefühl von "wie nach Hause kommen" verschaffe. "Wenn man so viel neu lernen musste und muss wie ich, dann klammert man sich an solche großen Ziele ebenso wie an die kleinen Schritte, die man erreichen will."

Wie schön, dass sich Monica Lierhaus Schritt für Schritt so erfolgreich in ihr altes Leben zurück kämpft.

Cover Media

— ANZEIGE —