Monaco-Hochzeit: Der Countdown läuft

Ein Gratis-Konzert gab's schon vorher

Monaco freut sich auf die Hochzeit von Fürst Albert und Charlene Wittstock (33): Die Stadt hat sich herausgeputzt, von zahlreichen Häusern hängen rot-weiße Flaggen. In manchen Schaufenstern stehen Puppen mit Hochzeitskleidern. Am Vorabend der standesamtlichen Hochzeit hatte die 70er-Jahre-Rockband ‚The Eagles’ die Menschen in Feierlaune versetzt. Bei einem Gratis-Konzert im gut besetzten Stadion, sangen die meisten den Welthit ‚Hotel California’ mit. Aber das war es dann auch mit dem Blick zurück.

- Anzeige -

Am 1. Juli geht es um die Zukunft Monacos. Die wird am Nachmittag mit dem standesamtlichen Jawort im Fürstenpalast eingeläutet. Danach fließt am Jachthafen Champagner für alle. Tags darauf, am 2. Juli, findet die kirchliche Trauung statt. 3.500 Gäste sind geladen. Nur die wichtigsten 850 dürfen im Innenhof des Fürstenpalastes hautnah bei der Zeremonie dabei sein.

Die Gästeliste von Albert und Charlene ein ‚Who is Who’ der Promiwelt: Models wie Claudia Schiffer und Naomi Campbell sind dabei, ebenso Modekönig Karl Lagerfeld sowie Boris und Lilly Becker. Auch Mel Gibson soll kommen. Die royalen Top-Stars William und Kate haben dagegen abgesagt, genauso wie Frankreichs First-Lady Carla Bruni. Aber egal, wer abgesagt hat: Hauptsache, das Brautpaar tanzt nicht aus der Reihe.

— ANZEIGE —