Mötley Crüe: Verrückte Zeiten

Mötley Crüe
Mötley Crüe © Cover Media

Die Jungs von Mötley Crüe sind beeindruckt, dass Ozzy Osbourne nach seiner Vergangenheit noch am Leben ist.

- Anzeige -

Mit Ozzy Osbourne

Die Heavy-Metal-Band ('Home Speed Home'), die aus Nicki Sixx (55), Tommy Lee (51), Mick Mars (63) und Vince Neil (53) und der britische Rocker Ozzy Osbourne (65) waren während der 80er Jahre nicht nur für ihre Musik sondern vor allem für ihre wilden Partys

bekannt. Die Musiker waren berüchtigt für ihre Frauengeschichten, Drogenprobleme und Feierorgien und in einem Interview erinnerte sich Tommy Lee an eine besonders verrückte Geschichte aus diesen Zeiten, als Ozzy Osbourne einige Ameisen durch die Nase zog. "Ab und an fuhr er mit uns im Tourbus herum, wenn Sharon nicht dabei war. Er wusste, dass unser Bus der Spaßbus war. Er kam dann mit einer große Tüte voller Kokain und Party vorbei. An diesem speziellen Tag waren wir in einem wirklich hübschen Hotel, dem Ritz Carlton in Florida. Wir waren voll auf Party eingestellt, obwohl das ein sehr nettes fünf Sterne Hotel voller Kinder und Familien am Pool war. Die Leute forderten uns auf, rauszugehen und irgendwer sah auf den Boden und sah eine Spur mit Ameisen. Als Ozzy sie sah, kniete er sich nieder und zog sie durch die Nase", berichtete er und Nikki fügte hinzu: "Kranker Typ. Wir sind beeindruckt, dass er noch immer am Leben ist. Ozzy mehr als jeder andere von uns."

1981 gründeten die Jungs ihre Band in Kalifornien, mittlerweile sind sie alle in ihren 50ern oder 60ern und sind gespannt auf würdige Nachfolger. Der kanadische Star Justin Bieber (20, 'Heartbreaker') könnte genau der richtige Mann für den Job sein: "Geben wir ihm doch ein wenig Anerkennung. Er begann mit den Eiern, das war etwas schwach - ein schwacher Start, dann wurde er in Miami wegen einem Autorennen verhaftet und das war schon cooler ... Er war auch betrunken. Dann wurde er in Toronto festgenommen und hat sich selbst gestellt. Er wird also immer besser, aber er hat noch eine Menge Arbeit vor sich", lachte Nicki. "Er muss irgendwen mit einer Kette verprügeln, oder so was ähnliches. Oder eine Prügelei mit einem Bullen anzetteln .. Sonst wird er beim nächsten Mal dafür verhaftet, dass er ein Haus mit Toilettenpapier einwickelt", witzelte Vince Neil.

Cover Media

— ANZEIGE —