Mötley Crüe auf Abschiedstour: Die Abgründe des Tommy Lee

Mötley Crüe auf Abschiedstour: Die Abgründe des Tommy Lee
Tommy Lee hat sich in der Vergangenheit nicht immer korrekt verhalten © Richard Shotwell/Invision/AP

Tommy Lee (53) ist Metal-Fans als Schlagzeuger der Band Mötley Crüe bekannt, einem weiten Teil der Welt jedoch vornehmlich durch seine diversen Exzesse und Skandale ein Begriff. Aktuell sind er und seine Bandkollegen auf ihrer Abschieds-Tournee, musikalisch geht damit eine Ära zu Ende. Vielleicht wird es dann auch ein wenig ruhiger um Lee selbst, schließlich taten sich in seinem Leben zahlreiche Abgründe auf.

- Anzeige -

Exzesse, Eskapaden und Gewalt

 

Bekannter der Polizei

 

Tommy Lee und die Polizeibeamten sind sich im Laufe seiner Karriere mehr als einmal begegnet. 1994 beispielsweise wurde Lee zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt, da er versucht hatte am Flughafen von Los Angeles eine Maschine mit einer halbautomatischen Waffe und Munition zu besteigen. Schon davor hatte die Polizei ihn mehrmals wegen Drogenkonsum oder Lärmbelästigung auf dem Schirm. Im selben Jahr wurde er wegen einer Schlägerei in einem Nachtclub festgenommen. Für Unmut sorgte er auch, weil er sich auf Konzerten auszog und mit Nazi-Tattoos angeblich provozierte. Zuletzt sorgte er 2007 bei den MTV Video Music Awards für Aufsehen, als er eine Rauferei mit Kid Rock anzettelte.

 

Ehe mit Heather Locklear

 

1986 heiratete Tommy Lee die Schauspielerin Heather Locklear (54, "Melrose Place"), 1993 ließen sich die beiden wieder scheiden. Hauptsächlich deshalb, weil der Musiker offenbar Gefallen an diversen anderen Blondinen gefunden hatte und Locklear mehrmals betrog - unter anderem mit seiner nächsten Frau Pamela Anderson (48, "Baywatch"). An seine Verflossene erinnert heute angeblich nur noch ein modifiziertes Tattoo. Gerüchten zufolge soll er nach der Scheidung das "H" eines "Heather"-Schriftzuges mit einem Stern überdeckt haben, sodass dort nun nur noch "eat her" (dt. "Iss sie") zu lesen sei.

 

Gewalt in der Ehe mit Pamela Anderson

 

Endgültig hinter Gitter brachte Lee jedoch bisher nur seine Ex-Frau Pamela Anderson, mit der von 1995 bis 1998 verheiratet war. 1998 verbrachte Tommy Lee vier Monate in Haft, da er ihr gegenüber gewalttätig geworden war. Nach der Freilassung wollten es die beiden erneut miteinander versuchen, die Versöhnung endete jedoch in einer weiteren Anzeige und weiteren drei Jahren Bewährung für den Musiker. Sogar die beiden gemeinsamen Söhne des Paares sollen unter Lee gelitten haben, gab Anderson an.

 

Sextape

 

Für Aufsehen in der Ehe zwischen Anderson und Lee sorgte auch ein Video mit pornografischen Inhalten, das auf einer Reise der beiden entstand. 1995 wurde es angeblich von Unbekannten gestohlen und veröffentlicht. Das freizügige Filmchen gilt als eines der meist verkauften Sextapes überhaupt.

 

Der Fall Daniel Karven

 

Am 16. Juni 2001 ertrank der damals vierjährige Sohn der deutschen Schauspielerin Ursula Karven im Pool des Drummers. Daniel war auf eine Geburtstagsfeier von Lees Sohn Brandon eingeladen gewesen. Die Eltern des toten Kindes hatten den Musiker daraufhin vor Gericht gebracht und ihm Missachtung der Aufsichtspflicht vorgeworfen. Vom Gericht wurde er allerdings freigesprochen.

spot on news

— ANZEIGE —