Model-Mamas im Doppelstress

Wer während der Fashion Week nachts durch New York geschlendert ist, konnte damit rechnen, ein paar echte Topmodels zu treffen. Die ‚Victoria's Secret’-Models Doutzen Kroes, Adriana Lima und Alessandra Ambrosio hatten sich extra einen Babysitter genommen, um den Unterwäsche-Verkauf in einem Dessousladen anzukurbeln. Wie die berühmten Model-Mamas den Doppelstress mit Job und Kind unter einen Hut bekommen, das haben sie im Interview verraten.

So hält sich Ambrosio zum Beispiel mit viel Sport fit: "Im Sommer bin ich immer sehr aktiv, ich bin immer am Strand. Ich surfe, fahre Fahrrad. Ich versuche viel Salat zu essen, nur leichte Sachen, denn wenn ich schwere Sachen esse, komme ich gar nicht mehr aus dem Bett." Dass sie aufstehen muss, dafür sorgt allerdings schon ihre mittlerweile 3-jährige Tochter Anja.

- Anzeige -

Auch ihre Kollegin Adriana Lima versucht, mit Fitness der Doppelbelastung gerecht zu werden: „Ich verbrenne jeden Tag 1000 Kalorien durchs Boxen. Also muss ich auch reichlich essen und mich gesund ernähren. Ich muss schließlich stark sein für meine kleine Tochter.“

Die frischgebackene Mama Doutzen Krous, die erst im Januar ihr Söhnchen Phyllen bekommen hat, betont, dass sie ihr Baby nie zu Veranstaltungen mitnehmen würde. „Er braucht doch Ruhe.“ Richtig so, Doutzen! Nachts Karrierefrau, tagsüber Supermami. So kriegen die kleinen Engel von Ambrosio, Lima und Co. gar nichts von dem Rummel um ihre berühmten Mamas mit.

(Bildquelle: Wenn)

— ANZEIGE —