Model Gigi Hadid: "Ich hatte jedes Recht, mich zu verteidigen"

Gigi Hadid: "Ich habe das Recht, mich zu verteidigen"
Gigi Hadid © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Angriff in Mailand

Gigi Hadid (21) lässt sich nicht ins Bockshorn jagen.

Die Modelschönheit wurde am Donnerstag [22. September] in Mailand auf offener Straße von einem Mann angegangen, woraufhin sie sich mit ihrem Körper zur Wehr setzte. Als er versuchte, sie nach ihrem Verlassen der Fashion Show von Max Mara vom Boden zu heben, ließ Gigi ihn ihre Wut mit ihrem Ellenbogen spüren. Ein Video von dem Vorfall zeigt eine entgeisterte Blondine, die ihren Angreifer mit den Worten "Lass mich los" und "Wer zum Teufel bist du, du Stück Sch***e" abwehrt, bevor ein Sicherheitsmann dazwischentritt.

Richtig sauer ist das Model jetzt aber, weil einige Webseiten behaupteten, sie hätte einen Fan attackiert. "Fan?? Die echten Fans, die da waren, können euch sagen, was passiert ist", schrieb eine wütende Gigi auf Twitter. "Ich bin ein Mensch und ich hatte jedes Recht, mich zu verteidigen. Warum wagt dieser Idiot es, einfach einen fremden Menschen hoch zu hieven? Schnell rennen konnte er aber."

Nach dem Zwischenfall ließ sich die Schöne, die dabei ihre Schwester Bella (19) im Schlepptau hatte, zu ihrem Auto begleiten. Später trat sie außerdem noch im Rahmen der Fashion Week in Mailand für Fendi auf den Catwalk, offenbar ließ sich Gigi Hadid also nicht ihre Lust am Modeljob nehmen!

Cover Media

— ANZEIGE —