Mit LeBron James: Ein spätes Sequel für "Space Jam"?

Mit LeBron James: Ein spätes Sequel für "Space Jam"?
Für den tasmanischen Teufel ist sicher auch in einem Space-Jam-Sequel Platz © ddp images

Offenbar ist Hollywood ein lange vergessener Filmhit wieder eingefallen: Fast 20 Jahre ist es her, dass in "Space Jam" Basketball-Star Michael Jordan (52) und Zeichentrickhelden um Bugs Bunny gegen Weltraumschurken Körbe warfen. Nun könnte der Sportstreifen (endlich) ein Sequel bekommen, wie der britische "NME" schreibt.

- Anzeige -

Vertrag sorgt für Gerüchte

Entsprechende Pläne sind bislang zwar nicht offiziell bestätigt - aber es gibt Indizien, die für einen "Space Jam 2" sprechen. So hat das Studio Warner Bros. angeblich nicht nur im Juni die Markenrechte für den Film angemeldet, sondern jetzt auch noch einen Kooperationsvertrag mit Basketball-Weltstar LeBron James (30, "More Than A Game") abgeschlossen.


James hat gerade in dem Film "Trainwreck" seine erste größere Schauspieleinlage abgeliefert. Dass er nun in Michael Jordans Fußstapfen treten wird, scheint durchaus plausibel. James ist bekannt genug für die Rolle - und hätte wohl Lust auf ein Spielchen an der Seite der Looney-Tunes-Figuren von Daffy Duck bis zum tasmanischen Teufel: "Ich habe 'Space Jam' immer geliebt. Das war einer meiner Lieblingsfilme, als ich großgeworden bin", erzählte er vergangenes Jahr dem "Miami Sun Herald".



spot on news

— ANZEIGE —