Hollywood Blog by Jessica Mazur

Mit Joe Jackson in Las Vegas: In Würde altern sieht anders aus!

Mit Joe Jackson in Las Vegas: In Würde altern sieht anders aus!
Jessica Mazur traf Joe Jackson in Las Vegas.

von Jessica Mazur

Ich war am letzten Wochenende in Las Vegas. Zum Boxkampf Manny Pacquiao vs. Timothy Bradley. Nun ist Boxen eigentlich nicht so wirklich mein Ding, aber erstens wollten wir den erst 21-jährigen Kölner Boxer Deniz Ilbay unterstützen, der einen der Vorkämpfe bestritt, und zweitens ist mir als großer Vegas-Fan für einen Kurztrip nach Sin City jede Entschuldigung recht ;)

- Anzeige -

Und scheinbar nicht nur mir. Denn wer lief mir am Samstagmittag im 'MGM Grand Hotel' über den Weg? Verona Pooth. Angeblich mit dem Privatjet aus L.A. eingeflogen. Neid! Äh... Nett! Die inzwischen berühmten Filler in ihren Lippen scheinen sich auf jeden Fall gut zu halten. Denn den Entenschnabel-Look, mit dem Verona ja schon vor ein paar Wochen Schlagzeilen machte, ist sie immer noch nicht los. Oder wie es ein Bekannter von mir ausdrückte, der kurz vorher neben der 47-Jährigen in einer Bar gesessen hatte: "Nahaufnahmen sollte sie lieber noch vermeiden." Tja, die Sache mit dem in Würde älter werden, ist eben gar nicht so einfach...

Apropos alt: Wenig später traf ich in Vegas zufällig auf Joseph "Joe" Jackson, den Vater des King of Pop. Und zwar beim Dinner in einem Burger-Restaurant. Und genau wie Verona scheint auch Joe Jackson Probleme mit dem Älterwerden zu haben. Zwar spritzt sich Michaels Dad nicht die Falten weg und die Lippen dick (obwohl natürlich auch er schon unterm Skalpell lag), Jackson Senior macht vielmehr einen auf "Pascha trifft Sugar Daddy".

Jessica Mazur berichtet aus Hollywood für VIP.de.
Unsere Hollywood-Bloggerin Jessica Mazur.

Er betrat das Restaurant nämlich in einem silberfarbenen Anzug, inklusive Hut. Sein "very Vegas"-Outfit komplettierte Jackson dann noch mit zwei Mädels an seiner Seite. Beide sehr jung, beide sehr spärlich bekleidet und beide betont anhänglich. Eine links im Arm, die andere rechts. In welchem Verhältnis die beiden Damen zu Michaels Vater standen, kann ich nicht hundertprozentig sagen. Aber wenn man bedenkt, dass Joe Jackson im vergangenen Jahr für Schlagzeilen sorgte, weil er angeblich aufgrund von zu viel Viagra einen Schlageinfall erlitt, könnte man annehmen, dass die beiden Mädels wohl irgendwie auf der Gehaltsliste des 87-Jährigen stehen. Als... nun, nennen wir es mal "Pflegepersonal"!

Was die drei zu feiern hatten, weiß ich nicht. Aber hier in Hollywood wird gemunkelt, dass Joe Jackson hoch erfreut sei, über den 750-Millionen-Dollar-Deal mit Sony, den Michaels Erbverwalter im März eingefädelt haben. Wahrscheinlich hofft da jemand, ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Die drei genehmigten sich aber nur einen Drink und hatten es dann eilig weiterzukommen. Wohin weiß ich nicht. Aber das ist vermutlich auch ganz gut so.

Aufgespritzte Lippen, Sugar Daddys, zu kurze Kleider... Kein Wunder, dass mir Vegas so gefällt. Ist Los Angeles eben doch sehr ähnlich das Ganze! :)

Viele Grüße aus Lalaland sendet