Misty Upham: Ein schlimmer Verdacht

Misty Upham
Misty Upham © Cover Media

Misty Upham (32) wurde angeblich tot aufgefunden.

- Anzeige -

Ist die US-Schauspielerin tot?

Die amerikanische Schauspielerin, die sich in Filmen wie 'Django Unchained' und 'Frozen River' einen Namen gemacht hat, wird seit dem 6. Oktober vermisst, ihr Vater hatte die Behörden eingeschaltet.

Nun könnte die Suche ein trauriges Ende haben: Wie der Lokalsender 'KIRO TV' berichtete, fand die Polizei von Seattle eine tote Frau in der Nähe des White River. Dabei soll es sich Berichten zufolge um Misty Upham handeln.

Der Journalist Graham Johnson twitterte am Donnerstag [16. Oktober]: "Freunde der als vermisst gemeldeten Misty Upham erzählten mir, dass ein dreiköpfiges Suchteam zuerst ihren Geldbeutel fand und dann die Leiche."

Von Seiten der Behörden gibt es noch kein offizielles Statement. Die 'Seattle Lines' will allerdings von Polizeisprecher Steve Stocker erfahren haben, dass "die Chancen hochstehen", dass es sich bei der Toten tatsächlich um Misty handeln könnte.

Stocker hatte sich bereits am 11. Oktober zu dem Vermisstenfall geäußert und erklärt, dass im vergangenen Jahr vier Selbstmord-Anrufe aus dem Appartement der Schauspielerin bei der Polizei eingegangen waren. Die Künstlerin soll unter Panikattacken und Depressionen gelitten haben. Nach dem jüngsten Anruf seien die Beamten zwar wie die Male zuvor zu Mistys Wohnung gefahren, hätten sie dort aber nicht angetroffen: "Sie hatte schon ihre Sachen gepackt und war verschwunden. Die Officer konnten sie nicht finden oder kontaktieren", erklärte Stocker.

Mistys Vater glaubte nicht an einen Selbstmord. Am 12. Oktober schrieb er bei Facebook: "Ich spüre, dass sie in einem Unfall oder von jemandem verletzt wurde."

Misty Upham spielte auch an der Seite von Meryl Streep (65), Julia Roberts (46), Ewan McGregor (43) und Chris Cooper (63) in dem Familiendrama 'Im August in Osage County' mit.

Cover Media

— ANZEIGE —