Missbrauchs-Ermittlungen gegen Cliff Richard eingestellt

Missbrauchs-Ermittlungen gegen Cliff Richard eingestellt
Kann erleichtert sein: Cliff Richard © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Es wird keine weiteren Ermittlungen zu den Missbrauchsvorwürfen gegen Sir Cliff Richard (75, "Stronger Than That") aus dem Jahr 2014 geben. Die ermittelnden Behörden haben entschlossen, dass es "nicht genügend Beweise für eine strafrechtliche Verfolgung" gebe, wie die "BBC" berichtet. Richard sei "außer sich vor Freude, dass die abscheulichen Vorwürfe und die daraus resultierende Untersuchung zu einem Abschluss gebracht worden sind". Im August 2014 war ein Anwesen Richards in der Grafschaft Berkshire durchsucht worden.

- Anzeige -

"Abscheuliche Vorwürfe"

In den 1980er Jahren soll es laut den Vorwürfen zu einem sexuellen Vergehen an einem Jungen gekommen sein. Richard sei immer unschuldig gewesen und habe bei der Untersuchung stets kooperiert, heißt es nun in einem Statement - und deswegen könne er nicht verstehen, warum es so lange gedauert habe, bis die Ermittlungen eingestellt wurden.



spot on news

— ANZEIGE —