Miss Piggy: Aus dem Weg!!!

Miss Piggy
Miss Piggy © Cover Media

Miss Piggy rannte "vier Witwen" über den Haufen, um Vivienne Westwood (72) davon zu überzeugen, ihr Hochzeitskleid zu schneidern.

- Anzeige -

Rasende Braut

Nach 40 sensationellen und aufregenden Jahren als Paar heiratete das berühmte Schwein seinen Liebsten Kermit, den Frosch endlich. Im Interview mit dem 'People'-Magazin erzählte Piggy nun davon, wie weit sie ging, um den schönsten Tag ihres Lebens auch genießen zu können. Angefangen beim richtigen Kleid: "Ich wandte mich an die Fashionlegende Vivienne Westwood - und zwar wortwörtlich: Sie saß während der Mailänder Fashion Week in meiner Nähe und ich musste drei Witwen umrennen, um zu ihr zu kommen!" Nach so viel Körpereinsatz war die rosa Schönheit zufrieden mit dem Ergebnis. "Was sie entworfen hat, ist - ich wage es zu sagen - mir gerecht geworden", seufzte Miss Piggy.

Nächster Halt: Schmuck. "Ich habe Tiffany's, Cartier und Harry Winston wegen der Ringe angesprochen - aber alle wollten Exklusiv-Rechte an der Zeremonie und das konnte ich nicht zulassen." Dennoch: Protz musste sein, schließlich übermitteln die Ringe eine besondere Botschaft. Welche? Ganz einfach: "Die Botschaft lautet: 'Wow, schau dir diesen Klunker an!'", verdeutlichte Miss Piggy.

Kermit entschied sich für einen simplen Anzug für die Hochzeit, die Bilder des hübschen Paares machten vergangene Woche die Runde. Die Braut war nervös vor dem Ja-Wort, aber das gehört schließlich dazu. Und glücklicherweise waren alle Muppets und einige große Stars anwesend, um das Brautpaar zu bejubeln. "Baby, wenn du nicht dabei warst, bist du kein Celebrity", untermauerte Miss Piggy die Wichtigkeit ihrer Hochzeit.

Jetzt stehen erstmal die Flitterwochen auf dem Programm - wohin es geht, ist allerdings noch ein Geheimnis.

© Cover Media

— ANZEIGE —