'Miss Germany' Lena Bröder durfte Papst Franziskus treffen

Der Papst empfängt Miss Germany
Lena Bröder durfte als erste "Miss Germany" den Past treffen © imago/STAR-MEDIA

Der amtierenden "Miss Germany", Lena Bröder (26), wurde am Mittwoch [15. Juni] eine ganz besondere Ehre zuteil: Sie durfte Papst Franziskus (79) treffen. Im Zuge der wöchentlichen Generalaudienz wechselte die schöne Deutsche einige Worte mit dem katholischen Kirchenoberhaupt und überreichte ihm ein Exemplar ihres Buches "Das Schöne in mir - mit Glaube zum Erfolg".

- Anzeige -

Audienz im Vatikan

Laut Organisatoren, war sie die erste "Miss Germany", die vom Papst empfangen wurde. Vielleicht spielte dabei aber nicht nur ihr Titel eine Rolle, sondern auch Bröders eigentlicher Beruf. Sie ist Religionslehrerin. Für Franziskus hatte sie auch gleich eine Botschaft von ihren Schülern. Wie unter anderem die "FAZ" berichtet, habe sie ihm gesagt, dass sich die Kinder einen Besuch des Papstes in Deutschland wünschen. Was er darauf antwortete, ist nicht bekannt. Vielleicht wird die Bitte ja bald erhört!

spot on news

— ANZEIGE —