Mischa Barton: Versöhnungsversuch mit Bilson

Mischa Barton
Mischa Barton © coverme.com

Mischa Barton (27) würde Rachel Bilson (32) gerne wieder zu ihren Freundinnen zählen, aber das klappt wohl nicht.

- Anzeige -

Aber die lässt sie abblitzen

Die Schauspielerin ('The Sixth Sense') arbeitete vor zehn Jahren mit der Darstellerin ('Jumper') bei der Erfolgsserie 'O.C,, California' zusammen, die sie beide berühmt machte. Die Britin gestand unlängst in einem Interview, dass sie damals unter die Räder kam und nicht gut mit ihrem Leben im Rampenlicht zurechtkam. Die Blondine benahm sich damals nach dem Motto: "Arbeite hart, feier' hart" und konnte irgendwann mit dem Druck nicht mehr fertig werden. Das habe sich auch auf die Freundschaften mit ihren Serienkollegen ausgewirkt. 2009 hatte die gebürtige Londonerin sogar einen Nervenzusammenbruch und wurde gegen ihren Willen in eine Psychiatrie eingeliefert, weil man fürchtete, sie würde sich etwas antun. Mischa Barton geht es jetzt viel besser und sie möchte Frieden mit ihren ehemaligen Freunden schließen. Aber Bilson will das nicht. "Rachel ist diejenige, die allen erzählt, dass es okay sei, sich nicht mehr mit Mischa zu befassen und ihr die früheren Ausfälle auch nicht zu verzeihen", berichtete ein Insider gegenüber 'Radar Online'. "Es ist traurig, denn Mischa versucht, Abendessen zu organisieren, aber Rachel erzählt allen, sie sollten sie einfach ignorieren."

Im August hatte Barton über eine mögliche Reunion von 'O.C., California' für den Bildschirm gesprochen und sie als "nicht richtig" bewertet. Die Hollywoodschöne gab auch zu, dass sie nichts mehr von Kollegen wie Bilson, Benjamin McKenzie (35, 'Junikäfer') und Adam Brody (33, 'Lovelace') höre. "Habe ich nicht", antwortete Mischa Barton. "Man läuft sich mal über den Weg, aber ich mache mein eigenes Ding. Ich arbeite sehr viel, deshalb habe ich das Gefühl, dass ich nie in L.A. bin. Ich weiß aber, dass Ben und Rachel hier an ihren Serien arbeiten."

© Cover Media

— ANZEIGE —