Mischa Barton hat Schlafprobleme

Mischa Barton
Mischa Barton © coverme.com

Mischa Barton (27) wälzt sich nachts im Bett.

- Anzeige -

Sie kann nicht schlafen

Schon nach ihrem Zusammenbruch im Jahr 2009 gestand die Schauspielerin ('O.C., California'), unter Schlafproblemen zu leiden. Im Interview mit dem britischen 'Star'-Magazin ging sie nun ins Detail. "Schlaf war schon immer ein Problem für mich. Als ich in der High School war, litt ich unter Schlaflosigkeit", gab Barton zu. "Und man sollte wirklich nicht müde sein, wenn man Schauspieler ist und körperlich wirklich anspruchsvolle Rollen spielt, was ich oft mache. Deshalb ist Schlaf sehr wichtig für meine allgemeine Gesundheit."

Nach ihrem Burnout vor rund fünf Jahren sprach die Amerikanerin widerwillig über das, was mit ihr passierte, und verglich den Zusammenbruch mit dem Film 'Durchgeknallt'. In diesem landet die Hauptfigur nach einem Selbstmordversuch in einer psychiatrischen Anstalt. "Das kann man nicht nachvollziehen, wenn man nicht 18 Stunden pro Tag gearbeitet hat, durch die Mangel genommen wurde, unter Jetlag, Druck und Stress gelitten hat. Man sollte niemanden, der hart arbeitet, niedermachen. Ich glaube nicht, dass Schauspielern genug Respekt für die harte Arbeit, die sie leisten, gezollt wird", so die Blondine.

Gerne sprach sie nicht über diese privaten Erlebnisse. "Das war sehr schwierig. Ich hatte nicht die Absicht, darüber in der Öffentlichkeit zu sprechen, aber die Leute dachten, das Ganze wäre viel schlimmer als es das wirklich war. Obwohl ich ein Mensch bin, der sehr privat ist, entschied ich mich also zu diesem Schritt", enthüllte Mischa Barton.

© Cover Media

— ANZEIGE —