Mischa Barton: Die Schauspielerin verklagt ihre eigene Mutter

Mischa Barton und Mutter Nuala
Aus Liebe wurde Hass: Mischa Barton und Mutter Nuala.

"Betrogen, tyrannisiert und beschimpft" - Mischa Barton zerrt ihre Mutter vor Gericht

Seit ihrem zehnten Lebensjahr steht Schauspielerin Mischa Barton vor der Kamera, mit ihrer Rolle in der US-Serie 'O.C. California' verdiente sie bereits als Jugendliche Millionen. Und eine, die an ihrer Karriere kräftig mitverdient haben soll, ist ihre eigene Mutter. Denn die war für lange Zeit die Managerin der heute 29-Jährigen und soll ihr Geld unterschlagen haben, so die Schauspielerin.

- Anzeige -

Mischa hat deshalb jetzt ihre eigene Mutter verklagt. Die Klage sei "aus der tragischen Geschichte einer gierigen Mutter, die sich als Managerin aufgespielt habe" entstanden, heißt es. Anstatt zum Besten ihrer Tochter und Klientin zu handeln, habe diese "ihr argloses Opfer hinterhältig betrogen", zitieren US-Medien aus der Klageschrift, die Mischa Barton in Los Angeles eingereicht hat.

Laut 'People.com ' habe sich Nuala Barton an einer Millionenvilla in Beverly Hills, die mit Gagen ihrer Tochter finanziert wurde, als Mitbesitzerin eintragen lassen. Doch nicht nur das, anschließend habe sie Mischa von dem Anwesen in Beverly Hills geworfen. Außerdem soll Nuala Barton durch Werbeverträge den Ruf ihrer Tochter beschädigt und sie "tyrannisiert und beschimpft" haben. Inzwischen ist sie nicht mehr als ihre Managerin tätig, das geht aus der Klageschrift hervor.

2003 wurde Mischa Barton mit 17 Jahren weltweit durch ihre Hauptrolle in der Serie 'O.C. 'California' bekannt. Zuvor hatte sie Auftritte in den Filmen 'The Sixth Sense' und 'Notting Hill'. Demnächst ist sie in dem Horrorfilm 'The Hoarder' zu sehen.

— ANZEIGE —