Mirjam Weichselbraun: Die TV-Karriere der vielseitigen Österreicherin

Österreicherin Mirjam Weichselbraun
Die Karriere von Mirjam Weichselbraun © picture alliance / Karl Schöndor, Karl Schöndorfer

So erklomm Mirjam Weichselbraun die Karriereleiter

Mirjam Weichselbraun begann ihren Einstieg ins TV-Business beim Fernsehsender Tirol TV. Daran schloss sich eine kurze Moderationszeit bei der kulturellen Sendung ‘Das Magazin’ an. 2001 begann Weichselbraun bei dem Musiksender Viva Plus und moderierte mehrere Monate lang die Produktion ‘Cologne Day’. Anschließend ging sie nach München zu MTV Germany und wechselte später ins Berliner Studio, wo die Shows ‘Select MTV’ und ‘TRL produziert’ wurden.

- Anzeige -

Ab 2003 trat Weichselbaum ebenfalls im Rahmen eines Online-Magazins für das ZDF auf und betreute zusammen mit dem Moderator Christian Clerici die ORF-Sendung ‘Expedition Österreich’. Im Jahr 2005 moderierte sie erstmalig den Vorentscheid zum ‘Eurovision Song Contest’. Zudem war Mirjam Weichselbraun wiederholt bei der Show ‘Dancing Star’ präsent, die sie gemeinsam mit Alfons Haider moderierte. Für ihre Arbeit erhielt Mirjam Weichselbraun mehrfach den Preis ‘Goldene Romy’. Durch die Moderation der RTL-Tanzshow ‘Dancing on Ice’ wurde das Gesicht der Tirolerin einem noch breiteren Publikum bekannt. Mit ihrer blonden Mähne als Markenzeichen führte sie die Zuschauer gemeinsam mit Wayne Carpendale durch die Sendung.

2013 trat Weichselbraun neben Markus Lanz ‘bei Wetten, dass...?’ auf. Auch in vielen anderen Musik- und Talent-Shows war die Österreicherin zu sehen, unter anderem bei der Sat.1-Reihe ‘Hit-Giganten’. Neben ihrer Tätigkeit als Moderatorin übernahm Mirjam Weichselbraun des Weiteren Sprechrollen, unter anderem in dem Hörspiel ‘Letzte Tage’. Zudem arbeitete sie in einigen Produktionen als Schauspielerin. 2007 war sie beispielsweise in der österreichischen Produktion ‘Die Rosenkönigin’ zu sehen. Weitere Filme mit Mirjam Weichselbraun waren ‘H3 – Halloween Horror Hostel’ aus dem Jahre 2008 und ‘Hangtime – Kein leichtes Spiel’ aus dem Jahre 2009.

Ihr musikalisches Talent zeigte die Österreicherin in dem Musical ‘Manche mögen’s heiß’, bei dem sie 2009 mitwirkte. Das Stück wurde im Theater in Josefstadt aufgeführt. Seit 2011 ist Weichselbraun für die Live-Moderation des Wiener Opernballs mitverantwortlich, zunächst gemeinsam mit Alfons Haider und Barbara Rett, später mit Alfons Haider und Arabella Kiesbauer. Von 2012 bis Frühjahr 2014 trat Mirjam Weichselbraun gelegentlich als Sidekick in der Show von Harald Schmidt auf. Ende 2012 moderierte sie außerdem einige Folgen der TV-Produktion ‘Hast du Nerven?’. Beim ‘Eurovision Song Contest’ 2015 war Weichselbraun nicht nur bei dem Vorentscheid in Österreich mit dabei, sondern auch beim großen Finale in der Stadthalle von Wien. Dieses moderierte sie gemeinsam mit Arabella Kiesbauer und Alice Tumler.

2015 war sie außerdem als Gast bei der Kochshow ‘Grill den Henssler’. Für ihre Teilnahme an verschiedenen Werbespots erhielt sie 2007 und 2008 den ‘Top Spot Award’ des ORF und wurde damit zum Werbeliebling des Jahres gewählt.

— ANZEIGE —