Mirja du Mont: Angst, an Brustkrebs zu erkranken

Mirja du Mont: Angst, an Brustkrebs zu erkranken

Die Mutter von Mirja Dumont ist an Brustkrebs erkrankt

Erst hatte die Oma Brustkrebs, und jetzt die eigene Mutter. Da liegt die Frage nahe: Wie gefährdet bin ich selbst? Dieser Punkt beschäftigt Mirja du Mont oft, seit sie im November 2013 erfuhr, dass ihre Mutter erkrankt ist.

— ANZEIGE —

Seit Januar kämpft Heidi Becker gegen den Krebs mit einer Chemotherapie. Bei der Eröffnung ihrer ersten Mode-Boutique ‚Desdemona‘ in Hamburg ließ sich Tochter Mirja von den Sorgen nichts anmerken. Ob die Großmutter oder Mutter: Alle Frauen in Mirja du Monts Familie hatten Brustkrebs. Dadurch ist das Risiko für die 38-Jährige, selbst daran zu erkranken, besonders groß.

Auch Angelina Jolie hat eine ähnliche Familiengeschichte. Sie hat sich deswegen im Mai 2013 beide Brüste entfernen lassen. Dadurch sank bei ihr das Krebsrisiko von 87 auf fünf Prozent. Käme solch ein Eingriff auch für Mirja in Frage? „Das kann man nicht einfach so machen. Das fällt unter das Verstümmelungsgesetz in Deutschland“, sagt sie im Gespräch mit RTL. Sie könne sich also nicht einfach beide Brüste abnehmen lassen. „Wenn ich selbst entscheiden dürfte, würde ich es machen.“

Der Knoten in der Brust ihrer 59-jährigen Mutter hat sich inzwischen deutlich verkleinert. Für Mirja du Mont und ihren Mann beginnt mit ihrer Boutique persönlich ein neuer Lebensabschnitt. Aber eine Botschaft haben die beiden an alle Frauen: Sie müssen zur Krebsvorsorge gehen. Denn das sei immer noch das beste Mittel gegen den Krebs.

Bilderquelle: Imago

Bildquelle: Imago Entertainment
 
— ANZEIGE —