Miriam Pielhau war von der Nachricht ein Baby zu erwarten schockiert

'Großstadliebe'-Moderatorin Miriam Pielhau erwartet ihr erstes Kind.
Moderatorin Pielhau ist im achten Monat schwanger.

Eigentlich sollte sie keine eigenen Kinder bekommen können

Als die im achten Monat schwangere RTL-Moderatorin Miriam Pielhau von ihrer Ärztin erfuhr, dass sie schwanger sei, war sie schockiert: "Als sie mir mitgeteilt hat, dass ich schwanger bin, war ich richtig geschockt. Mir wurde ja erst kurz zuvor mitgeteilt, dass es auf natürlichem Weg mit Kindern so gut wie unmöglich ist", erinnert sich der TV-Star an die Zeit nach ihrer Brustkrebserkrankung im Gespräch mit der Tageszeitung 'Express‘. Knapp vier Jahre nach der Diagnose Brustkrebs, einer Operation und einer anschließenden Chemotherapie konnte sie ihr Glück erst nicht fassen: "Dann musste ich mich kurz schütteln und sortieren, bevor ich mich gefreut habe."

- Anzeige -

Das Baby sei "wie ein WG-Mitbewohner, den man nicht überspüren kann", beschreibt sie das Gefühl der Schwangerschaft im Interview mit der 'B.Z.'. Sie sei glücklich und entspannt, aber zum Ende der Schwangerschaft häufig müde, so dass sie das Auto öfters mal stehen lasse und mit dem Taxi zur Arbeit fahre.

TV-Moderatorin Miriam Pielhau freut sich auf ihr erstes Kind.
TV-Star Miriam Pielhau ist im achten Monat schwanger.

Bis Ende April steht Miriam noch vor der Kamera. "Die Tasche fürs Krankenhaus ist gepackt. Sollte mein Mann vielleicht doch aus Arbeitsgründen in dem Moment verhindert sein wenn’s losgeht, habe ich meinen Stamm-Taxifahrer schon gebrieft. Ich hab’ ihm gesagt, dass ich ihn dann rufen werde, egal ob es Tag oder Nacht ist. Ich glaube, davor hat er schon Angst", lacht sie.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —