Miranda Lambert wollte eine zweite Chance

Miranda Lambert wollte eine zweite Chance
Miranda Lambert © Cover Media

Miranda Lambert (31) hatte offenbar gar nicht vor, sich von Blake Shelton (39) scheiden zu lassen.

- Anzeige -

Trennung statt Scheidung

Das Countrymusik-Paar gab am Montag [20. Juli] sein offizielles Ehe-Aus bekannt, nachdem Blake ('All About Tonight') gerade mal vor rund zwei Wochen die Scheidung von seiner Frau ('Something Bad') eingereicht hatte. Dem Antrag wurde fast unmittelbar stattgegeben - und das obwohl Miranda eigentlich gar nicht so weit gehen wollte. Das behauptet zumindest ein Nahestehender im Gespräch mit 'People'.

"Sie wollte versuchen, das Ganze wieder gerade zu biegen. Sie wollte nur eine [vorläufige] Trennung", gab der Insider preis. "Er sagte jedoch 'Ich reiche die Scheidung ein'."

Verheiratet waren Blake Shelton und Miranda Lambert vier Jahre lang, allerdings sollen ihre hektischen Terminpläne nicht viel gemeinsame Zeit zugelassen haben. Auch über ihre Familienplanung konnten sich die zwei Stars angeblich nicht einig werden. Während er bereit ist, Papa zu werden, will sie noch mit dem Kinderkriegen warten.

Ein Freund des Sängers enthüllte: "Das passierte alles sehr schnell. Es war ziemlich offensichtlich, dass es nicht mit ihnen klappen würde. Also entschied er sich, das Ganze zu beenden. Er hat sie trotzdem immer noch sehr geliebt."

Anscheinend störte Miranda außerdem die steigende Popularität ihres Gatten. Als Juror bei der US-Castingshow 'The Voice' hat dieser nämlich an Bekanntheit gewonnen, was allerdings nicht ihren Vorstellungen entsprochen haben soll.

"Er mag es, [Promi zu sein]. Das ist [für ihn] nichts negatives, aber genau das Gegenteil von dem, was sie will", so ein weiterer Informant gegenüber 'People'. "Es frustrierte sie und sie wollte nicht Teil dieser Maschinerie werden."

Cover Media

— ANZEIGE —