Minnie Driver: Zu groß für langsame Tänze

Minnie Driver
Minnie Driver © Cover Media

Minnie Driver (44) wurde früher nie zum Tanzen aufgefordert, weil sie ihre Altersgenossen überragte.

- Anzeige -

Als Teenager

Im Zuge ihrer Werbetour für ihr neues Album 'Ask Me to Dance' verriet die Schauspielerin ('Good Will Hunting'), dass sie bis zu ihrem 17. Lebensjahr nie langsam mit den gleichaltrigen Jungen tanzen konnte, weil sie immer größer als ihre männlichen Altersgenossen war. "Ich war so groß, dass mich nie jemand zum Tanzen aufforderte. Ich habe keine langsamen Tänze tanzen können, bis ich 17 Jahre alt war!", lachte sie im Interview mit dem 'Wall Street Journal'.

Für ihre Platte ließ sich Driver von ihrem Sohn Henry (6) und ihren Aufgaben als Mutter inspirieren. "Die Mutterschaft ist gut fürs Schreiben, aber nicht gut, wenn man auf Tournee gehen will und eine Platte aufnimmt. Ich habe noch ungefähr vier weitere Alben, die darauf warten, aufgenommen zu werden", verriet sie.

Auf dem Album sind unter anderem auch Cover-Songs von Neil Youngs (68) 'Tell Me Why' und Elliott Smith (†34) 'Waltz #2' zu hören. Für Driver ist die Musik eine Art der Therapie, die ihr in schweren Lebensphasen stets geholfen habe: "Die Natur der Musik als Ganzes, das bewegt einen in verschiedenen Stadien des Lebens. Als Musiker muss man in der Lage sein, dass zu verarbeiten. Das mag ich. Man erfindet das Rad nicht neu, aber man bleibt auf dem Boden und findet sich selbst wieder. Und das tut jeder durch die Musik", fand Minnie Driver.

Cover Media

— ANZEIGE —