Millionen-Beute: Bewaffnete überfallen Kim Kardashian im Hotelzimmer

BREAKING NEWS:Kim Kardashian is held up by gunpoint at her Paris apartment in the early hours of sunday morning, General views of police attending her apartment, detectives inside photographing the scene.
Vor dem Hotel von Kim Kardashian tummeln sich Polizei und Reporter © Neil Warner / Splash News

Kim Kardashian überfallen: Kanye West bricht Konzert ab

- Anzeige -

Kim Kardashian West wurde in einem Hotelzimmer in Paris von bewaffneten Männern bedroht, die sich als Polizisten verkleidet hatten. Das bestätigte die französische Polizei. "Sie steht unter Schock, ist aber körperlich unversehrt", heißt in einem Statement ihrer Sprecherin. Ihre Kinder North (3) und Saint (9 Monate) waren laut "People" nicht vor Ort.

Die Räuber erbeuteten nach Angaben des französischen Radiosenders 'Europe 1' Schmuck und Wertsachen für zehn Millionen Euro. Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten, ereignete sich der Überfall gegen 2.30 Uhr in der Nacht. Die fünf bewaffneten Männer überwältigten den Nachtportier und zwangen ihn, sie zu Kim Kardashians Zimmer zu führen. Dort fesselten sie die 25-Jährige offenbar und sperrten sie ins Badezimmer. Nachdem die Einbrecher die Wertsachen eingesteckt hatten, flüchteten sie. Bislang fehlt von ihnen jede Spur.

Bewaffnete überfallen Kim Kardashian in Paris
Bewaffnete überfallen Kim Kardashian in Paris Zehn Millionen Euro Beute! 00:00:36
00:00 | 00:00:36

Kim Kardashian hält sich momentan in der französischen Hauptstadt auf, um die Paris Fashion Week zu besuchen. Mit ihr sind dort auch ihre Mutter, Kris Jenner (60), und ihre Schwestern, Kourtney Kardashian (37) und Kendall Jenner (20). 

Kim Kardashians Ehemann, Rapper Kanye West (39), hatte, nachdem er von dem Vorfall in Paris erfahren hatte, sein Konzert in New York abgebrochen - wegen eines "familiären Notfalls", wie er seinen Fans mitteilte.

spot on news

— ANZEIGE —