Miley Cyrus: Zwei Jahre Gefängnis für Einbrecher

Miley Cyrus: Zwei Jahre Gefängnis für Einbrecher
Miley Cyrus bei der "Metropolitan Museum of Art's Costume Institute benefit gala" © Evan Agostini/Invision/AP

Der Mann, der im Dezember in das Haus von Miley Cyrus (22, "Wrecking Ball") in Toluca Lake eingebrochen ist, muss für zwei Jahre hinter Gitter. Das berichtet das US-Promiportal "TMZ". Er hatte aus dem Anwesen einige Gegenstände geklaut.

- Anzeige -

Eigentum der Sängerin geklaut

Der Einbrecher war offenbar schon wegen ähnlicher Delikte vorbestraft. Wie viel Entschädigung er an Miley Cyrus zahlen muss, soll später festgelegt werden. Die Sängerin hatte ihr Haus nach dem Vorfall zum Verkauf angeboten und sich ein neues Anwesen zugelegt, heißt es bei der britischen "Daily Mail". Für 4 Millionen Dollar soll sie eine Sieben-Zimmer-Ranch in der Nähe von Los Angeles erworben haben - inklusive Pferdekoppel, Hühnerstall und Gemüsegarten. Auch ein Weinberg gehört angeblich zu ihrem neuen Zuhause.

Miley Cyrus wurde schon mehrmals Opfer von Einbrüchen: Im November 2013 stahlen Diebe aus ihrem Haus unter anderem eine Chanel-Tasche mit persönlichen Fotos der Sängerin. Die 22-Jährige soll damals "extrem erschüttert" darüber gewesen sein, dass die Sachen einfach so bei Tageslicht verschwinden konnten. Ein Jahr zuvor war zudem ein Mann in ihr Haus eingedrungen, der mit einer Schere bewaffnet war. Cyrus war zu dem Zeitpunkt allerdings nicht vor Ort, Angestellte riefen die Polizei, der Mann wurde festgenommen.

— ANZEIGE —