Miley Cyrus will helfen

Miley Cyrus will helfen
Miley Cyrus © Cover Media

Miley Cyrus (23) will den Belgiern zur Seite stehen.

- Anzeige -

Nach Anschlägen in Brüssel

Die Sängerin ('Who Owns My Heart') zeigte sich nach den Terroranschlägen in Brüssel schwer entsetzt. In der belgischen Hauptstadt sorgten am Dienstag [22. März] zwei Explosionen, eine am Flughafen und eine in der U-Bahnstation Maelbeek, für über 30 Tote und Hunderte Verletzte. "Mein Herz bricht heute für Brüssel", schrieb Miley auf Instagram. "Mein Herz bricht heute für die Welt ... Wann wird das aufhören und die Liebe beginnen? Das ist nicht der Planet, auf dem ich leben will ... Nichts in der Welt zählt, außer anderen Liebe zu schenken! Das brauchen wir mehr als alles andere! Mehr Liebe, weniger Böses!!! Ich spreche gerade mit der Happy Hippie Foundation, was wir tun können, um für unsere Freunde in Brüssel da zu sein. Bleibt dran, um herauszufinden, wie ihr helfen könnt ... wir müssen uns heute darauf konzentrieren, was uns vereint ... nicht darauf, was uns trennt."

Miley ist Gründerin der Happy Hippie Foundation, mit der sie eigentlich obdachlosen Jugendlichen aus der LGBT-Community hilft.

Die Anschläge von Brüssel schockierten auch einige andere Promis, die sich in den sozialen Netzwerken äußerten. "Schreckliche Nachrichten aus Brüssel", schrieb Courteney Cox (51, 'Friends'). "Ich bete für die Opfer und ihre Familien. Schrecklich." Ian Somerhalder (37, 'Vampire Diaries') erklärte: "Ich sollte eigentlich bald in der schönen Stadt Brüssel sein ... Mein Herz ist bei euch allen. So schrecklich." Auch Stars wie Kim Kardashian, Iggy Azalea, Kendall Jenner, Christina Applegate, Kerry Washington und Boy George waren mit ihren Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen.

Cover Media

— ANZEIGE —