Miley Cyrus: Von wegen neuer Freund

Miley Cyrus
Miley Cyrus © Cover Media

Zwischen Miley Cyrus (21) und Douglas Booth (22) läuft nichts - das betonte der Schauspieler ('Romeo and Juliet').

- Anzeige -

Gerüchte stimmen nicht

Die Sängerin ('Wrecking Ball') wurde mit dem Briten in Verbindung gebracht, nachdem sie gemeinsam in West Hollywood unterwegs waren. Wie Douglas allerdings erklärte, ist ihre Beziehung rein platonisch: "Sie ist einfach eine Freundin", meinte er gegenüber 'E! News' beim Toronto Film Festival.

Seitdem sich Miley im vergangenen Jahr von ihrem Verlobten Liam Hemsworth (24, 'Paranoia - Riskantes Spiel') trennte, wird ihr Liebesleben von den Medien mit Argusaugen beobachtet. Vor Kurzem hieß es, sie sei mit dem Plattenproduzent Mike Will Made It (25) zusammen, keiner von beiden ließ sich zu einer Bestätigung oder einem Dementi hinreißen. Im vergangenen Monat verriet ein Insider aus Mileys Umfeld dem britischen 'Heat'-Magazin allerdings, dass ein Kandidat im Kampf um ihr Herz viel geben müsse: "Die Männer müssen eine Verschwiegenheitsklausel unterzeichnen und einem Hintergrund-Check zustimmen, bevor es überhaupt ein erstes Date gibt. Und sie müssen ihre Kameras und Handys zu Hause lassen. Dann sprechen sie mit einem ihrer Assistenten, der er Prä-Date-Briefing durchführt. Ihnen wird gesagt, dass sie keine Geschenke mitbringen sollen - vor allem keine Blumen -, welche Farbe sie tragen sollen, damit es sich nicht mit ihrem Outfit beißt und welche Themen nicht angeschnitten werden dürfen. Ihnen wird sogar eine Liste mit Themen gegeben, über die es sich gut sprechen lässt."

So sorgt die Musikerin zwar dafür, dass ihr enger Freundeskreis geschützt bleibt, die strengen Regeln bringen jedoch auch Probleme mit sich: "Das törnt natürlich jeden ab. Die Typen kommen selten für ein zweites Date zurück - einer sagte beinahe sogar das erste ab; er meinte, er fühle sich wie bei einem Vorstellungsgespräch."

Ob Douglas Booth bei Miley Cyrus ähnliche Probleme hatte, weiß man nicht.

Cover Media

— ANZEIGE —