Miley Cyrus sagt Konzert ab

Miley Cyrus
Miley Cyrus © Cover Media

Miley Cyrus (21) liegt flach und musste kurzfristig ein Konzert absagen.

- Anzeige -

Schon wieder krank

Erst Ende Januar hatte die skandalreiche Musikerin ('Wrecking Ball') ihren Fans getwittert, mit einer Magen-Darm-Grippe im Bett zu liegen, jetzt ist sie schon wieder krank: Am Montag hätte sie ein Konzert in der 'Time Warner Cable'-Arena in Charlotte, North Carolina, spielen sollen, doch die Show wurde nur eine halbe Stunde vor Beginn abgesagt. Grund: Cyrus hat ernste Probleme an "Hals und Nebenhöhlen". Ihre 'Bangerz'-Welttour soll nun am Samstag in Raleigh weitergehen, wobei fraglich ist, ob das It-Girl diesen Auftritt schafft. In einer Pressemitteilung des Konzertveranstalters Live Nation heißt es, dass Cyrus Grippe hat und die Ärzte Bettruhe verordnet haben. Das Konzert in Charlotte wird Gerüchten zufolge nicht nachgeholt.

Miley Cyrus hat es derzeit alles andere als leicht. Neben den gesundheitlichen Sorgen steht sie immer wieder wegen ihres provozierenden Verhaltens in der Kritik. Den heftigsten Tiefschlag allerdings musste sie einstecken, als ihr Hund Floyd vor Kurzem von einem Kojoten angefallen und getötet wurde. In einem Tweet verabschiedete sich die Blondine von ihrem Tier: "Ich will es gar nicht sagen, weil ich nicht will, dass es wahr ist … Mein geliebter Floyd ist gestorben." Auf ihrem Konzert in Boston ließ Miley Cyrus ihren Tränen dann freien Lauf, als sie Floyd zu Ehren ihren Cover-Hit 'Landslide' performte.

Cover Media

— ANZEIGE —