Miley Cyrus: 'InstaPride' ist meine Mission

Miley Cyrus: 'InstaPride' ist meine Mission
Miley Cyrus © Cover Media

Laut Miley Cyrus (22) ist die Legalisierung der Homo-Ehe erst der Anfang.

- Anzeige -

"Mein Leben ist Pride"

Zu Beginn des Monats führte die Sängerin ('Wrecking Ball') #InstaPride ein, um die Menschen zu mehr Akzeptanz zu ermutigen. Gemeinsam mit der Happy Hippie Foundation rief sie die Kampagne ins Leben, bei der Porträts von Transgender auf Instagram geteilt werden. Die Happy-Hippie-Stiftung setzt sich für eine bessere Welt für junge und obdachlose LGBT-Teenager ein.

Der Pride-Monat endet zwar am 30.Juni, doch Miley versicherte, dass das nicht gleichzeitig das Ende ihrer Kampagne bedeute. Im Interview mit Instagram erklärte die Sängerin, dass sie #InstaPride zu ihrer lebenslänglichen Mission gemacht habe: "Mein Leben ist Pride… Das hört nicht nach einem Monat auf. Das ist wirklich wichtig, meine Stimme ist wichtig und ich will sie für etwas einsetzen. Das gibt meinem Leben einen Sinn", erklärte sie.

Miley war nur ein Star von vielen, der begeistert die Entscheidung des obersten Gerichtshof feierte, die Homo-Ehe in allen Staaten der USA zu legalisieren. Dieser Schritt sei laut der Sängerin aber erst ein Anfang, es müsse noch sehr viel mehr getan werden. "Ja, alle sagen, dass die Liebe siegt, aber tut sie das wirklich? Es gibt so viele Menschen und so viele Probleme, vor allem für die schwarzen Transfrauen. Ja, ich kann heute feiern, aber morgen geht es zurück zur Arbeit", versicherte Miley Cyrus.

Cover Media

— ANZEIGE —