Miley Cyrus gibt zu: „Ich bin ein Kiffer!"

Miley Cyrus überraschte jetzt mit einem Drogengeständnis.
Miley Cyrus überraschte jetzt mit dem Geständnis: "Ich bin eine Kifferin!" © VLUV / JML / Splash News

Dieser 'Gag' ging voll nach hinten los

Teeny-Star Miley Cyrus sorgt schon wieder für Drogen-Schlagzeilen. Auf ihrer eigenen Geburtstagsparty am 23. November erklärte die 19-Jährige den Gästen, dass sie ein echter "Stoner" sei.

- Anzeige -

Nachdem ihr von ihrer Freundin Kelly Osbourne ein ‚Bob Marley‘-Geburtstagskuchen überreicht wurde, verkündete Miley: „Das ist klasse. Du weißt, dass du ein Stoner bist, wenn deine Freunde dir einen Bob Marley Kuchen machen. Dann weißt du, dass du verdammt noch mal zu viel Gras rauchst.“

Ein Statement, das eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht war, doch ein Gast der privaten Party filmte mit und stellte das Video den US-Medien zur Verfügung. Na, ob das wirklich ein Freund war?

Wie auch immer: Ihre Freundin Kelly Osbourne betrieb daraufhin gleich Schadensbegrenzung via Twitter. Kelly schrieb: „Der Kuchen war ein Witz. Es macht mich krank, dass Mileys sogenannten Freunde sie verkaufen und den Leuten ein falsches Bild von ihr vermitteln.“

Sie fügt hinzu: „Wenn Miley nicht gerade Musik aufnimmt, filmt, tourt, arbeitet sie jeden Tag. Wie könnte sie das bitteschön alles schaffen, wenn sie ein Stoner wäre?“ Miley Cyrus selbst äußerte sich bislang nicht zu dem Video.

Bereits im Dezember 2010 hatte es Drogen-Schlagzeilen um den Disney-Star gegeben. Damals ließ sich Miley dabei filmen, wie sie aus einer Bong, einer Art Wasserpfeife, rauchte.

Bildmaterial: Splashnews

— ANZEIGE —