Hollywood Blog by Jessica Mazur

Miley Cyrus feiert den 'Weed Celebration Day'

Miley Cyrus steht offen dazu, dass sie gerne mal ein wenig Marihuana raucht
Am 'Weed Celebration Day' geht Miley Cyrus mit 'besten Beispiel' voran © REUTERS, REMKO DE WAAL

von Jessica Mazur

Ich bin am gestrigen Montag über den Sunset Boulevard in West Hollywood gefahren. Die Straße am Rande der Hollywood Hills ist nicht nur eins der bekanntesten Markenzeichen Los Angeles', man hat an einigen Stellen für gewöhnlich auch einen gigantischen Blick über weite Teile der Stadt. Wie gesagt, für gewöhnlich. Denn heute Morgen war es so nebelig, dass ich keine zehn Blöcke weit gucken konnte. Stellt sich die Frage, woran lag´s? Der übliche Smog oder Smoke? Schließlich war gestern der 20. April, bzw. 04/20, wie die Amerikaner schreiben. Hier in LA seit Jahren DER Feiertag aller Kiffer.

- Anzeige -

Wenn man die kiffende Zunft hier in der City fragt, warum ausgerechnet der 20.04. als 'Weed Celebration Day' auserkoren wurde, bekommt man die interessantesten Antworten. Die einen meinen '420' ist die Anzahl der aktiven Chemikalien in Marihuana. Und irgendwer erklärte mir mal, 4.20 wäre 'Teatime' in Holland, dem Geburtslandes des Pots. Sogar die Antwort: "Das hat irgendwas mit Hitlers Geburtstag zu tun." habe ich schon gehört. Ah ja... Aber alles falsch. '420', ausgesprochen "Four Twenty" war nämlich der Polizeicode für Marihuana in den Siebzigern hier in Kalifornien, der von den Kiffern kurzerhand übernommen wurde. Ist ja auch echt viel zu anstrengend, sich selbst was auszudenken, Dude...;)

Und eins ist klar, wenn „Pot-Smoking“ gefeiert wird, feiern die Stars natürlich mit, denn prominente Stoner gibt es hier ja zu genüge. Wie z.B. Miley Cyrus. Während Cyrus ihren Marihuana-Konsum vor ein paar Jahren noch vehement abstritt, postete sie gestern ein Foto von ihren abgeklebten Nippel und einer Bong. Dazu die Bildunterschrift "goodstarttodabestdayofdayear". Na, ist doch schön zu wissen, dass das Mädchen Wert auf ein ausgewogenes Frühstück legt.

Aber auch andere Stars gehen ganz offen mit ihre Vorliebe für den süßen Qualm um. So verriet Cameron Diaz, dass sie schon zu High School Zeiten von Snoop Dog mit Gras versorgt wurde. Shia LaBeouf gab an, dass er schon als Jugendlicher mit seinen Eltern an Feiertagen Pot rauchte, und Brad Pitt rüstet sich damit, den "perfekten Joint" drehen zu können. Damit hat er früher vermutlich seine Exfrau versorgt, denn auch Jen Aniston hat verraten, ab und an Marihuana zu konsumieren. Andere prominente Pot-Heads: Megan Fox, Matthew McConaughey, James Franco, Nathalie Portman, Justin Timberlake, Kristen Stewart, Charlize Theron... Die Liste ist auf jeden Fall SO lang, dass ich meine Autofenster auf jeden Fall lieber geschlossen ließ. 4/20... verdammt viel Schall und Rauch, selbst für Hollywood Verhältnisse ;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Miley Cyrus feiert den 'Weed Celebration Day'