Mila Kunis muss lernen abzuschalten

Mila Kunis
Mila Kunis © Cover Media

Manchmal überkommt Mila Kunis (31) beim Sex mit Ashton Kutcher (37) der Gedanke an ihr Baby.

- Anzeige -

Zweisamkeit in Gefahr

Die Darstellerin ('Die wilden Siebziger') wurde im September vergangenen Jahres zum ersten Mal Mutter und genauso wie Ashton ('Jobs'), der Vater der kleinen Wyatt, genießt Mila jede Sekunde ihres neuen Lebens. Tatsächlich dreht sich für die brünette Schönheit so viel um ihren Spross, dass sie kaum an etwas anderes denken kann.

Zu Gast in der neuen Talkshow von James Corden (36) witzelte der Moderator, dass er und seine Frau manchmal über die Kinder sprechen, während sie Sex haben. Mila war das nicht vollends fremd.

"Ich dachte darüber nach, aber es ist noch nie passiert", lachte sie. "Ich überlege Sachen wie: 'Ob diese Geräusche von ihr kommen ..?' Moment, was passiert hier gerade?!"

Obwohl die Amerikanerin vielleicht nicht immer ganz bei der Sache ist, achtet das Paar darauf, trotz der neuen Verantwortung noch Zeit für sich zu haben. Regelmäßige Dates sollen ihre Liebe am Leben halten und während dieser Zeit versuchen Ashton und Mila dann auch, sich gänzlich auf sich zu konzentrieren.

"Wir haben meine Eltern, die - wir haben wirklich Glück - am Ende der Straße leben, wir haben sie also zum Monitor-Sitting. Das Baby schläft ein und sie müssen nur das Babyfon überwachen, vielleicht einmal in der Woche, wenn wir zusammen ausgehen. Nicht nur wir zu zweit, es könnte auch ein Doppel-Date oder so etwas sein. Aber ja, um wieder die Verbindung zueinander herzustellen, und dann bemühen wir uns, nicht über das Baby zu sprechen."

Wenn es Mila Kunis sogar beim Sex schwerfällt, in Gedanken nicht bei ihrer Tochter zu sein, dürften es ihr bei diesen Date-Abenden allerdings auch nicht allzu leichtfallen.

Cover Media

— ANZEIGE —