Mike Tyson: Nackt im Madonna-Video

Mike Tyson: Nackt im Madonna-Video
Mike Tyson © Cover Media

Mike Tyson (49) zeigt sich in einem Video von Madonna (56) von seiner wilden Seite.

- Anzeige -

Hot, hotter, Mike?!

Der ehemalige Boxweltmeister ist beim Song 'Iconic' der Musiklegende ('Like A Virgin') von deren aktuellen Album 'Rebel Heart' zu hören - und nun auch zu sehen, wenn man ihm glauben darf. Nachdem Madonna schon bei dem Video 'B***h I'm Madonna' auf Größen wie Beyoncé Knowles (33, 'Crazy In Love') und Nicki Minaj (32, 'Starhips) zurückgriff, soll der neue Clip zu 'Iconic' ähnlich beeindruckend sein.

"Ich würde es nicht fesselnd nennen", beschrieb der Sportler das bislang geheimgebliebene Projekt gegenüber 'TV Line'. "Es ist einfach sehr intensiv… Ich bin in einem Käfig. Ich bin eine Geisel. Ich bin angekettet. Ich bin nackt. Ich sehe wie ein Wilder aus. Als wir es gedreht haben, wirkte es gar nicht so roh. Aber wenn man es sich anschaut, denkt man nur 'Wow'! Es sah so aus, als ob es auch für 'National Geographic' hätte gedreht sein können. Alter, ich musste hier richtig gezähmt werden."

Mike Tyson bestätigte zwar nicht direkt, dass er für 'Iconic' im Käfig stand, aber man geht allgemein davon aus. Der Amerikaner verriet aber, dass das Video in schwarz-weiß gedreht wurde, wollte aber nicht mit der Information herausrücken, wann es veröffentlicht wird.

Der Sport-Star und Madonna kennen sich schon lange. Ende der 80er Jahre hatten sie mal ein Doppel-Date. Die Künstlerin war damals mit Sean Penn (53, 'Milk') verheiratet. Beide Herren tranken einen über den Durst und schliefen im Kino ein, als sich die beiden Paare 'Manege frei für Pee-Wee' anschauten.

Mike ist momentan gut beschäftigt. Seine Zeichentrickserie 'Mike Tyson Mysteries' läuft erfolgreich und er macht gerade Werbung für die zweite Staffel, in dem seine Zeichentrickfigur Kriminalfälle löst. "Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine Zeichentrickserie machen würde. Man muss mal darüber nachdenken: Ich war damals der schlimmste Mann auf dem Planeten, ich war Eisen-Mike oder der verrückte Mike, wie immer sie mich damals genannt haben. Ich hab damals 35 Millionen Dollar für einen Kampf bekommen. Ich und eine Kinderserie - da wäre damals doch niemand darauf gekommen", lachte Mike Tyson.

Cover Media

— ANZEIGE —