Mick Schumacher kickt für die gute Sache - bei Schumi-Benefiz

Mick Schumacher kickt für die gute Sache - bei Schumi-Benefiz
Mick Schumacher: Wie der Vater so der Sohn © WENN.com, WP#PHH/HSS

Wie der Vater so der Sohn - im Fall von Mick Schumacher (17) gilt das nicht nur für den Beruf, denn wie sein Vater Michael Schumacher (47) ist auch Sohn Mick längst im Rennwagen-Geschäft (Formel 4) unterwegs. Und nun übernimmt der 17-Jährige auch eine Charity-Aufgabe seines Vaters, dessen Gesundheitszustand seit einem Skiunfall im Dezember 2013 unklar ist.

- Anzeige -

Im Team "Nazionale Piloti"

Anstelle des Formel-1-Stars hat sein Sohn jetzt das Trikot der Rennfahrer-Mannschaft "Nazionale Piloti" übergezogen und ist zusammen mit Kapitän Sebastian Vettel, Mika Häkkinen und Nico Rosberg beim Benefizfußballspiel in der Mainzer Opel Arena angetreten. Der 17-Jährige schoss für seine Mannschaft sogar ein Tor. Am Ende verlor sein Team jedoch 6:9. 

Zu den Gegnern gehörten Dirk Nowitzki und sein "All Stars"-Team, bestehend aus Sportgrößen wie Miroslav Klose, Henry Maske, Lukas Podolski, Lars Riedel, Paulo Sérgio und Sven Hannawald. "Ich hoffe, dass wir gezeigt haben, dass wir ihn nicht vergessen und dass wir Energie zu ihm rüberschicken. "Wir denken auf jeden Fall an ihn", so Nowitzki im RTL-Interview. "[Vater und Sohn] sind sich wie aus dem Gesicht geschnitten, das macht den Abend nochmal emotionaler."

Die Teams spielen laut Veranstalter "zu Ehren von Formel-1-Legende Michael Schumacher und zu Gunsten eines guten Zwecks": Die Erlöse kommen zu 100 Prozent der Initiative BasKIDball von iSo e.V. und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. zu Gute. 

spot on news

— ANZEIGE —