Mick Jagger trauert um seine Lebensgefährtin L'Wren Scott

L'Wren Scott soll sich mit einem Schal erhängt haben
Mick Jagger und L'Wren Scott waren seit 2001 ein Paar. © FayesVision/WENN.com, FS2

L'Wren Scott soll sich mit einem Schal erhängt haben

Schock für Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger: Seine Freundin L’Wren Scott ist tot. Die Modedesignerin hat sich das Leben genommen, wie 'TMZ' berichtet. Ein Pressesprecher von Mick Jagger ließ verlauten: "Mick ist schockiert und am Boden zerstört", wie 'US Weekly' berichtet.

- Anzeige -

Inzwischen gibt es auch ein persönliches Statement des Rolling-Stones-Sängers. Auf seinem Facebook-Profil nimmt er rührend Abschied von L'Wren Scott: "Ich kann noch immer nicht verstehen, wie meine große Liebe und beste Freundin ihr Leben auf so tragische Weise beenden konnte. Gemeinsam haben wir viele wunderbare Jahre verbracht und hatten ein großartiges Leben. Sie hatte eine tolle Ausstrahlung und ihr Talent war bewundernswert, nicht zuletzt von mir. Es hat mich sehr berührt, dass so viele Menschen ihr gedenken, und auch die persönlichen Nachrichten voller Unterstützung, die mich erreicht haben. Ich werde sie niemals vergessen, Mick".

Scotts Assistentin soll die 47-Jährige, laut US-amerikanischen Medien, erhängt in deren Wohnung aufgefunden haben. Um 10.05 Uhr sei ein Notruf bei der New Yorker Polizei eingegangen. Noch um 08:30 Uhr Ortszeit soll die Designerin ihrer Assistentin eine SMS geschrieben haben, dass diese vorbei kommen soll. Nur anderthalb Stunden später war sie bereits tot.

Einen Abschiedsbrief des 1,93 Meter großen Ex-Models sollen die Beamten nicht gefunden haben, ein Fremdverschulden sei aber unwahrscheinlich. Amerikanischen Medien zufolge soll Scott sich mit einem Schal erhängt haben.

Mick Jagger soll sich im Moment in Australien aufhalten, wird aber schon bald nach New York zurückkehren, um die Beerdigung seiner langjährigen Partnerin zu organisieren. Scott und Jagger waren seit 2001 ein Paar.

Hommage für L'Wren Scott in der 'Vogue'

L'Wren Scott soll sich mit einem Schal erhängt haben
Die Designerin L'Wren Scott wurde tot in ihrer Wohnung in New York aufgefunden. © WENN.com, CKAA/ZDS

Anna Wintour, Herausgeberin des amerikanischen Modemagazins 'Vogue', hat eine Hommage auf sämtlichen Internetausgaben des Magazins als Andenken an die Designerin online stellen lassen. Sänger und Fotograf Bryan Adams sagte zur britischen Vogue: "Worte können die Leere, die ich für den Verlust meiner lieben Freundin L'Wren empfinde, nicht füllen."

Scott hatte scheinbar alles, was man sich nur wünschen kann: Ein märchenhaftes Luxusleben an der Seite des einstigen Frauenhelden Mick Jagger, den allem Anschein nach nur sie zähmen konnte. Die beiden waren seit 2001 ein Paar. "Es gab keine Skandale. Keine Gerüchte um Untreue oder Drogengeschichten", bestätigt auch Society-Expertin Paris Hampton.

Allerdings sind inzwischen Vermutungen aufgeflammt, dass es beruflich nicht allzu gut lief bei dem 1,93 Meter großen Model. 2006 hat Scott ihr eigenes Mode-Label geründet. Ihre Kleider wurden von Hollywoodstars wie Nicole Kidman bei den diesjährigen Oscars getragen. Doch die Designerin hatte im Februar überraschend ihre Show bei der Londoner Modewoche abgesagt. Außerdem ist laut Hampton jetzt herausgekommen, "dass sie die Show einfach nicht bezahlen konnte. Ihr Mode-Label hat nur Schulden produziert. In Wahrheit war L´Wren Scott komplett pleite. Insgesamt soll sie mehr als viereinhalb Millionen Euro Schulden gehabt haben."

Es wird weiter vermutet, dass Scott sich auf keinen Fall Geld leihen wollte, auch nicht von ihrem schwerreichen Freund Jagger. Ob Geldprobleme allerdings der Grund für den möglichen Selbstmord waren, ist völlig unklar.

Bildquelle: WENN

— ANZEIGE —