Mick Jagger: Erstes Statement nach L'Wrens Tod

Mick Jagger und L'Wren Scott
Mick Jagger und L'Wren Scott © Cover Media

Mick Jagger (70) ist zutiefst erschüttert über den plötzlichen Tod seiner Lebensgefährtin L'Wren Scott (†49).

- Anzeige -

"Ich werde sie nie vergessen"

Seit 13 Jahren waren der Rolling-Stones-Sänger ('Paint It Black') und die Modedesignerin ein Paar, gestern wurde die Amerikanerin leblos in ihrem New Yorker Apartment gefunden, sie hat sich allem Anschein nach selbst erhängt.

Auf seiner Facebook-Seite äußerte sich der Musiker: "Ich habe Probleme zu verstehen, wie meine Geliebte und meine beste Freundin ihr Leben auf diese tragische Weise beenden konnte", schrieb er und begleitete seinen Eintrag mit einem Foto von L'Wren Scott. "Wir haben viele wundervolle Jahre miteinander verbracht und sie baute uns ein tolles Leben auf. Sie hatte eine tolle Präsenz und ihr Talent wurde sehr bewundert, nicht zuletzt von mir."

Der legendäre Rocker befand sich mit seiner Band in Australien, wo die Rolling Stones einige Konzerte geben sollten. Das erste, das morgen in Perth stattfinden sollte, wurde bereits abgesagt, was mit den weiteren Shows ist, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Jagger bedankte sich auch bei seinen Fans für die Unterstützung in dieser schweren Zeit: "Die Anerkennung, die die Menschen ihr jetzt zollen, berührt mich; ebenso die persönlichen Nachrichten, die ich erhalten habe. Ich werde sie nie vergessen."

Die Spekulationen zu den Gründen des Selbstmords gehen indes weiter: Ein Insider behauptete gegenüber 'Fox411', dass L'Wren Scott seit mehreren Jahren unter persönlichen und beruflichen Problemen litt, Geschäftsunterlagen deuten ebenfalls auf finanzielle Schwierigkeiten hin. Der Sprecher der Fashionista bat darum, die Privatsphäre ihrer Familie in dieser schweren Zeit zu wahren - dem wird sich Mick Jagger sicher anschließen wollen.

© Cover Media

— ANZEIGE —