Mick Hucknall: Darum war das Liebesleben des 'Simply Red'-Sängers so schwierig

Mick Hucknall ist zurück mit 'Simply Red'
Mick Hucknall gibt seiner Mutter die Schuld für sein schwieriges Beziehungsleben. © picture-alliance / Sven Simon, Malte Ossowski/SVEN SIMON

Mick Hucknall lebt nun ein anderes Leben: "Bin nur noch von Mädchen umgeben"

Die roten Haare sind sein Markenzeichen, seine Lieder kennt jeder: Mick Hucknall, der Gründer und Frontmann der Band 'Simply Red' ist zurück. Nach acht Jahren Pause und der offiziellen Trennung der Band 2010 feiert er nun mit der Kultband ein Comeback. Im Interview mit RTL Exclusiv erzählt der Sänger ganz offen, warum er so lange nach der großen Liebe suchen musste und wieso sich sein Leben in der Zwischenzeit komplett verändert hat.

- Anzeige -

Seit 30 Jahren ist der Brite erfolgreich im Musikgeschäft. Auf sein Konto gehen rund 50 Millionen verkaufte Platten und Hits, die noch jeder kennt. Mit Songs wie 'Stars' oder 'Holding Back The Years' wurde Hucknall 1985 zum Superstar und Frauenheld.

Unter anderem werden ihm Affären mit Hollywoodstar Catherine Zeta-Jones oder Topmodel Helena Christensen nachgesagt. Trotzdem sei es nur bei kurzen Liebeleien geblieben. Denn, wie er selbst sagt, hätte er nie zugelassen, dass ihn eine Frau liebt. Die Schuld dafür gibt er seiner Mutter Maureen, denn Hucknall war gerade erst drei Jahre alt, als sie ihn und seinen Vater verließ. Deswegen spricht er eher ungern über sie: "Ich wollte eigentlich nie darüber reden. Weißt du, ich will über meinen Vater reden. Mein Vater war nämlich da! Mein Vater war jeden Tag für mich da, jeden Morgen, jede Nacht, Hingebungsvoll", erklärt er nachdrücklich.

Mick Hucknall wagt mit 'Simply Red' ein Comeback

Mick Hucknall wagt mit 'Simply Red' ein Comeback
Mick Hucknall mit roter Mähne in jungen Jahren – danach ist seine Band benannt. © picture-alliance / dpa, AFP

Aus diesem Grund hätte der 54-Jährige nie daran geglaubt, sich einmal einer Frau ganz hingeben zu können. Erst 2002 ändert sich seine Einstellung, als er Kunsthändlerin Gabriella Wesberry kennen lernt und sich wirklich verliebt. "In den ersten 18 Jahren meines Lebens gab es nur meinen Vater und mich, das ist alles, was ich kannte. Keine Frauen. Dann habe ich geheiratet. Und jetzt hab ich eine Frau, eine Tochter und sogar der Hund ist ein Mädchen. Jetzt bin ich auf einmal NUR noch von Mädchen umgeben und das ist eine ganz neue Sache für mich. Ich musste vieles in meinem Kopf neu anordnen. Verstehen, wie das Leben jetzt überhaupt funktioniert. Ich habe sehr viel gelernt. Ich bin überglücklich, dass ich diesen Punkt in meinem Leben gefunden habe."

Ein neues Leben, das sich auch in seiner Musik wiederspiegelt. Das am 29. Mai erscheinende Comeback-Album von 'Simply Red' trägt den Namen 'Big Love' und ist eine Liebeserklärung an seinen vor sechs Jahren verstorbenen Vater, an seine siebenjährige Tochter und natürlich an seine Frau Gabriella.

Jetzt muss Hucknall nur aufpassen, dass sein Bart nicht noch grauer wird, als er schon ist. Denn seine Band heißt bezugnehmend auf seine roten Haare 'Simply Red', also 'einfach rot': "Ich muss das rote Haar behalten, sonst muss ich noch die Band umbenennen in 'Simply White', 'Simply Silver' oder 'Simply Grey'. Ich bin verflucht, dass ich diesen Bandnamen habe", lacht er sympathisch.

— ANZEIGE —