Michelle: "Wir sind die harmonischste 'DSDS'-Jury, die es je gab"

Michelle: "Wir sind die harmonischste 'DSDS'-Jury, die es je gab"
Schlagersängerin Michelle wird in der neuen Staffel Mitglied der "DSDS"-Jury sein © ddp images

Ein Vierteljahrhundert - so lange behauptet sich Michelle (43, "Die Ultimative Best Of Live") mittlerweile schon erfolgreich am deutschen Schlagerhimmel. Selbst Helene Fischer kann da nicht mithalten. Mit ihrem neuen Best-of-Album gibt Michelle einen Rückblick auf ihre Karriere. Doch eigentlich steht sie vor einer ganz neuen Herausforderung: Zum ersten Mal wird die Sängerin in der nächsten Staffel als Jurorin bei "Deutschland sucht den Superstar" zu sehen sein. Der Nachrichtenagentur spot on news verriet sie, wie die Dreharbeiten zu den Castings abliefen.

- Anzeige -

Interview mit dem Schlagerstar

 

Vor kurzem ist Ihr Best-of-Album in der Live-Version erschienen. Best-of - das bedeutet, die größten Hits. Von Ihnen gibt es davon ja eine ganze Menge. Nach welchen Maßstäben haben Sie entschieden, welcher Song es auf die Platte schafft?

 

Michelle: Natürlich sind auf dem Best-of-Album die größten Hits zu hören. Wir haben uns aber auch für eher unbekanntere Lieder entschieden, mit denen sich die Menschen jedoch sehr verbunden fühlen. "Ich schick Dir einen Engel" war zum Beispiel nie eine Single, hat die Leute aber dennoch sehr bewegt und berührt. Im Endeffekt präsentieren wir 25 Jahre Michelle mit allen Höhen und Tiefen.

 

Sie sprechen es selbst an: ein Vierteljahrhundert im Musikgeschäft. In einer so langen Zeit passiert natürlich einiges. Haben sich auch Ihre Lieder verändert?

 

Michelle: Ja, Gott sei Dank haben sich meine Lieder verändert. Wenn wir noch den gleichen Sound wie vor 25 Jahren hätten, wäre das ja schrecklich. Weiterentwicklung ist ganz wichtig und diese ist auch auf dem Album zu hören.

 

Sie sitzen diese Staffel zum ersten Mal am "DSDS"-Jury-Pult, neben Vanessa Mai, H.P. Baxxter und natürlich Dieter Bohlen. Eine bunte Mischung aus Techno und Schlager. Denken Sie nicht, dass es da oft zu unterschiedlichen Meinungen kommen wird?

 

Michelle: Die ersten Castings liegen jetzt schon hinter uns und ich glaube, wir sind die harmonischste Jury, die es bisher gab. Wir verstehen uns alle sehr gut. Natürlich hat jeder seinen Part - H.P. Baxxter steht zum Beispiel nicht für Schlager, sondern für eine andere Art der Musik - aber wir setzen alle sehr viel Gefühl ein.

 

Dieter Bohlen ist für seine herben Sprüche bekannt. Wie stehen Sie zu solchen Äußerungen?

 

Michelle: Naja, Dieter Bohlen sagt eben immer seine Meinung und ich muss sagen, damit hat er meistens Recht. Er trifft damit vielleicht nicht immer jedermanns Geschmack, aber ich bin ein absoluter Bohlen-Vertreter. Denn ich finde es ganz wichtig, ehrlich zu sein. Wie ich es erlebt habe, wollen die Kandidaten das auch genauso. Ihnen ist die Meinung von Dieter deswegen auch die wichtigste. Ich habe das auch so gemacht und immer gesagt, was ich wirklich denke.

 

Im deutschen TV gibt es inzwischen ja zahlreiche Musik-Castingshows. "DSDS" hat die harte Konkurrenz in den letzten Staffeln stark zu spüren bekommen und an Quote verloren. Glauben Sie, dass es die Sendung wieder schafft, ein Publikumsmagnet zu werden

 

Michelle: "DSDS" ist trotz allem ja noch immer ein Quotenmagnet, es kommt eben darauf an, welche Konkurrenz gerade läuft. "DSDS" gibt es aber mittlerweile schon 13 Jahre, und nur wenige Sendungen in diesem Format schaffen es so lange und so erfolgreich zu überleben. Das Besondere daran ist, wie ich finde, die schon angesprochene ehrliche Meinung. Vor allem die von Dieter Bohlen.

spot on news

— ANZEIGE —