Michelle Williams und Natalie Portman: Als Jungstar hat man es nicht leicht

Michelle Williams: Jungstars haben eine schwere Kindheit
Michelle Williams © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Die Aufmerksamkeit steigt

Michelle Williams (36) weiß, wie sich Kinder beim Film fühlen.

Die Schauspielerin ('My Week with Marilyn') arbeitete selbst als junges Mädchen an einigen Projekten mit, darunter der Scifi-Streifen 'Species' oder in 'Lassie'. Durch diese Erfahrungen weiß sie, dass der Druck für einen jungen Menschen am Set sehr hoch sein kann. Zusammen mit Natalie Portman (35, 'Black Swan'), die auch Erfahrungen als Kinderschauspielerin aufweisen kann, sprach sie im 'Variety'-Magazin über die Gefahren, die eine frühe Karriere birgt.

"Es hat alles geklappt. Aber das ist kein Leben, das ich unbedingt führen möchte. Es war sehr hart, als es anfing und manchmal war man komplett am Boden", berichtete die Exfreundin des verstorbenen Schauspielers Heath Ledger (†28, 'The Dark Knight'). "Es ist ein sehr langer Weg und nicht unbedingt ein schöner. Man hat eine harte Kindheit, es fehlt einfach ein Stück davon. Aber heute liebe ich es [das Schauspielern] und ich möchte nichts anderes tun."

Beide Frauen sind inzwischen Mutter und achten auch deswegen mehr auf die Kids am Set. "Wenn ich Kinder am Set sehe oder wenn ich mit Kindern zusammenarbeite, bin ich immer hin und hergerissen. Einerseits möchte ich sie besonders vor dem Trubel schützen und andererseits fragen 'Na, hast du andere Interessen?'", beichtete Michelle.

Beide, Michelle Williams und Natalie Portman, versuchen, jungen Schauspielern das Leben zu erleichtern. Bei derartigen Schutzengeln hat jeder Nachwuchsdarsteller wohl beste Chancen, dass ihm nichts passiert.

Cover Media

— ANZEIGE —