Michelle Williams findet Shia LaBeouf einfach nur cool

Michelle Williams findet Shia LaBeouf einfach nur cool
Michelle Williams © Cover Media

Michelle Williams (35) fand es großartig, als Shia LaBeouf (29) während ihrer 'Cabaret'-Aufführung verhaftet wurde.

- Anzeige -

Mein größter Fan

Im Juni 2014 performte die Schauspielerin ('My Week with Marilyn') als Sally Bowles in dem Kultmusical am New Yorker Broadway, im Publikum saß während einer Aufführung ihr Hollywoodkollege ('Fury'), der während der Pause allerdings in Handschellen abgeführt wurde. Ihm wurde gewalttätiges Verhalten und das Benutzen obszöner Worte vorgeworfen. Während sich viele Zuschauer von Shia gestört fühlten, war Michelle selbst total begeistert, wie sie nun in der 'Late Show with Stephen Colbert' verriet:

"Ich muss euch die Wahrheit über diesen Abend erzählen. Ich fand, Shia war der beste Zuschauer, den wir je hatten", so die Hollywoodschönheit. "Ich wusste gar nicht, dass er das war. Ach, er war wundervoll, er war wirklich wundervoll. Er war so enthusiastisch und so überschwänglich mit seinem Applaus und seinem Geschrei und Jubel."

Wegen seiner Reaktion war Michelle damals auch davon überzeugt, eine besonders gute Performance abgeliefert zu haben. "Ich wusste nicht, dass er bei der Show war und als ich von der Bühne kam, sagten die Leute zu mir: 'Weißt du eigentlich, was hier los ist?' Ich antwortete: 'Ja, ich war super, sie lieben mich. Ich meine, ich war heute richtig heiß!' Und sie sagten nur: 'Nein ...'", erinnerte sich Michelle lachend. "Er jubelte ja schon für mich, bevor ich überhaupt meinen Mund geöffnet hatte, um zu singen. Könnt ihr euch vorstellen, wie enttäuschend es jeden Abend war, wenn Shia LaBeouf nicht im Publikum saß?"

Momentan steht Michelle Williams übrigens wieder auf einer Broadway-Bühne, diesmal für das Stück 'Blackbird'. "Ich würde mich so freuen, wenn Shia kommen und sich auch diese Show ansehen würde", gab sie zu.

Cover Media

— ANZEIGE —