Michelle Pfeiffer begeistert ganz in pink auf der 'Goliath'-Premiere

Seltener Auftritt: Michelle Pfeiffer strahlt "Pretty in Pink"
Michelle Pfeiffer und David E. Kelley bei der Premiere von "Goliath" in Los Angeles © Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect, SpotOn
- Anzeige -

Seite an Seite mit ihrem Mann

Auf dem roten Teppich trifft man Hollywood-Star Michelle Pfeiffer (58, "Tage wie dieser") seit einigen Jahren nur noch selten an. Am Donnerstag machte sie in Los Angeles aber mal wieder eine Ausnahme. Die 58-Jährige begleitete ihren Ehemann, Drehbuchautor David E. Kelley (60, "Ally McBeal"), bei der Premiere seiner neuen Amazon-Serie "Goliath" - und stahl ihm prompt die Show.

Hand in Hand stellte sich das Paar den Fotografen. Doch auch wenn Kelley in seinem edlen grauen Anzug eine gute Figur machte, waren alle Augen auf seine Ehefrau gerichtet. Pfeiffer trug ein enganliegendes pinkes Kleid, das ihre schlanke Figur perfekt umschmeichelte und ihr bis über das Knie reichte. Verschwommene Blumenprints in verschiedenen Farben und ein nicht allzu tiefer V-Ausschnitt verliehen dem Kleid eine romantische Note. Dazu kombinierte sie nude-farbene Pumps und eine dunkle Clutch. Die blonden Haare fielen ihr offen über die Schultern. Eben "Pretty in Pink" - wie ein Filmtitel aus dem Jahr 1986 besagt.

Bald wieder im Kino?

Pfeiffer und Kelley sind seit 1993 verheiratet. Sie haben einen gemeinsamen Sohn. Kurz vor der Ehe adoptierte sie eine Tochter. Zuletzt war Pfeiffer im Jahr 2013 in den Kinos zu sehen. Sie spielte an der Seite von Robert De Niro in "Malavita - The Family". Diese Woche wurde berichtet, dass sie in Verhandlungen stehe, eine Rolle in Kenneth Branaghs Neuverfilmung von Agatha Christies Krimi-Klassiker "Mord im Orient-Express" zu übernehmen. Auch Johnny Depp, Daisy Ridley, Michael Pena und Judi Dench sollen dabei sein.

spot on news

— ANZEIGE —