Michelle Monaghan: "Ich hatte Hautkrebs"

Michelle Monaghan: Ein scheinbar harmloser Leberfleck entpuppte sich als Hautkrebs
Schauspielerin Michelle Monaghan: Ein scheinbar harmloser Leberfleck entpuppte sich als Hautkrebs © Mandatory Credit: I.Kavanaugh/WENN.com, KT2

Scheinbar harmloser Leberfleck entpuppte sich als Hautkrebs

Michelle Monaghan kann ihrem Mann Peter White für vieles dankbar sein - aber vor allem dafür, dass er sie vor einigen Jahren dazu gebracht hat, zum Hautarzt zu gehen. "Ich hatte ein Muttermal auf der Rückseite meiner Wade und er hat darauf bestanden, dass ich das untersuchen lasse“, erzählte die 35-jährige Schauspielerin dem 'Health Magazine’. "Ich bin dann tatsächlich gegangen und es war Hautkrebs. Sie haben mir da ein ziemliches Stück raus geschnitten. Ich bin so dankbar, dass er (Peter) es gemerkt hat.“

- Anzeige -

Der scharfe Blick ihres Mannes bringt Michelle aber manchmal auch ins Grübeln. Scherzhaft fügt sie hinzu: "Ich habe jetzt erst wirklich realisiert, dass er so ein guter Beobachter ist und frage mich, welche Makel er wohl noch an mir entdeckt!"

Michelles heller Hauttyp und das warme Wetter in Los Angeles sind hohe Risikofaktoren für Hautkrebs. Aber auch im weniger sonnenverwöhnten Deutschland erkranken aktuellen Studien zufolge jedes Jahr rund 200.000 Menschen an Hautkrebs.

Bild: WENN

— ANZEIGE —