Michelle Hunziker verrät Geburtstermin des Babys und Hochzeitstermin

Michelle Hunziker verrät Details zur Geburt
Gleich zwei gut gehütete Geheimnisse hat Michelle Hunziker gelüftet © Rich / Splash News

Sie lässt sich ihr Glück nicht verderben

Bauchreden kann Michelle Hunzikers Babykugel zwar noch nicht. Der Umfang ihres Bauches spricht aber trotzdem Bände: Lange kann es nicht mehr dauern, bis die sympathische Moderatorin ihr Töchterchen zur Welt bringt. Irgendwann im Oktober gab es bislang als Antwort auf Fragen nach dem Geburtstermin zu hören. Dennoch hat die Moderatorin immer noch einen Termin nach dem anderen.

- Anzeige -

"Zwei Wochen fehlen noch – aber am Ende wird unsere Tochter bestimmen, wann sie kommt", lüftet Michelle auf Nachfrage von RTL bei der Preisverleihung 'E Giornalismo' das große Geheimnis um den exakten Geburtstermin. Während Michelle mit ihrem Ex-Mann Eros Ramazzotti bereits die 16-jährige Tochter Aurora hat, wird ihr Verlobter Tomaso Trussardi zum ersten Mal Papa. "Er ist sehr nervös", so Michelle.

Und dann steht auch noch die Hochzeit an. Im italienischen Fernsehen lüftete die 36-Jährige auch dieses Geheimnis. Nächsten Sommer wird sie Tomaso das Ja-Wort geben. Es scheint also alles perfekt zu sein.

Ihr Glück lassen sich die beiden auch von ehemaligen Weggefährten nicht nehmen. So scheint zum Beispiel Tomasos Ex-Freundin Anna Munafò das Glück des werdenden Papas nicht ertragen zu können. Sie warnte Michelle per Zeitung, dass Tomaso sie nur ausnutzen wolle. Und auch Michelles Ex-Stiefvater Roberto Simioli meldet sich mal wieder aus der Versenkung. Er wird nicht müde öffentlich zu behaupten, die Hunziker gehe für ihre Karriere über Leichen.

Doch derartige Behauptungen scheinen an der 36-Jährigen abzuprallen. Siev hält sich damit überhaupt nicht auf und verrät lieber noch etwas über den Nachwuchs. Es gibt eine kleine Liste mit Namen für das Töchterchen. Aber erst wenn Tomaso und sie im Kreissaal in die Augen ihres Babys schauen, werden sie sich für einen entscheiden. Und wir sind mindestens genauso gespannt, wie das Baby wohl aussehen wird.

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —