Michelle Hunziker im Interview mit Frauke Ludowig über Privatleben und Zukunftspläne

Moderatorin Michelle Hunziker zieht Bilanz.
2015 war für die dreifache Mama Michelle Hunziker ein aufregendes Jahr. © Getty Images, Andreas Rentz

Moderatorin Michelle Hunziker zieht Bilanz

Michelle Hunziker begegnet man immer mit einem Lächeln auf den Lippen, sie ist sehr bodenständig und macht aus ihrem Privatleben nie ein großes Geheimnis. Mit 'Exclusiv'-Moderatorin Frauke Ludowig hat sich die hübsche Blondine jetzt in die 'Gerüchteküche' begeben und ihre ganz persönliche Jahresbilanz gezogen.

- Anzeige -

Frauke Ludowig und Michelle Hunziker haben sich in der Vergangenheit schon oft gesprochen, doch nie miteinander gekocht - bis jetzt. Mit umgebundener Kochschürze hat sich Michelle Hunziker in Köln an den Herd gestellt und auf ihr aufregendes Jahr 2015 zurückgeschaut und auch einen Blick in die Zukunft geworfen. Dabei spricht die dreifache Mutter ganz offen über ihre zuckersüße Familie und verrät, welche Pläne sie für die Weihnachtstage und Silvester haben.

Dieses Jahr wurden Michelle Hunziker und ihr Gatte Tomaso Trussardi durch die Geburt ihrer Tochter Celeste am 08. März 2015 mit ihrem zweiten gemeinsamen Kind beglückt. Kein Wunder, dass das diesjährige Weihnachtsfest in großer Runde gefeiert wird. Neun Personen versammeln sich unterm Weihnachtsbaum, wie Michelle verrät. Darunter ihre Töchter Aurora, Sole und Celeste sowie Oma, Onkel und dessen Familie.

Doch kommen wir zu den Gerüchten des Jahres. Immer wieder wurde gemunkelt, dass im Hause Hunziker/Trussardi nicht immer alles Friede, Freue, Eierkuchen ist. "Das ist Käse - zum Glück! Ich bin noch nie so glücklich gewesen", sagt die 38-Jährige und kommt dabei völlig ins Schwärmen: "Mein Traum ist es, mein Leben mit diesem Mann zu verbringen und mit ihm Hand in Hand den Weg zu gehen. So wie ich das geschafft habe, eine neue Familie zu gründen. Dann würde ich wirklich sehr gerne mit dieser Familie bis ans Ende laufen. Das ist mein Projekt und ich werde alles dafür geben, dass ich das schaffe."

Und wie steht es um das Verhältnis mit ihrer ersten Tochter Aurora? Die 18-Jährige hatte erst im November dieses Jahres gestanden, dass ihr der ständige Vergleich mit ihrer Mutter früher sehr zu schaffen machte. "Wenn du in dem Alter im Internet Bikini-Fotos von dir und deiner Mutter findest mit Titeln wie 'Michelle 34 Jahre, Aurora 14 Jahre — die Mutter schlägt die Tochter um Längen', dann tut das ziemlich weh", sagte sie im Interview mit der italienischen 'Vanity Fair'. Michelle gibt im Gespräch mit Frauke Ludowig zu: "Das war natürlich nicht einfach, aber nicht, weil sie eine schöne Mama hat. Die ganze Situation war für sie nicht einfach. Sie hat auch einen ganz berühmten Papa und für sie war es - zum Beispiel in der Schule - jedes Mal ein Problem: Wollen die wirklich meine Freunde sein oder wollen die wissen, was zu Hause passiert? Sie wurde immer mit schwierigen Sachen konfrontiert, wurde aber dadurch sehr stark!"

Welches Geschenk sich Michelle Hunziker in diesem Jahr selbst macht, wie sie den Jahreswechsel verbringt und wie es mit Kind Nummer vier im kommenden Jahr weitergeht, sehen Sie in unserem Video.

— ANZEIGE —