Michèle Morgan: Französischer Schauspiel-Star mit 96 Jahren gestorben

Schauspiel-Star Michèle Morgan gestorben
Michèle Morgan ist im Alter von 96 Jahren gestorben © Globe-Photos/ImageCollect, SpotOn

Im Alter von 96 Jahren

Sie galt als die Frau mit den schönsten Augen im Kino und gewann 1946 als erste die Auszeichnung für die beste Schauspielerin in Cannes: Jetzt ist Michèle Morgan im Alter von 96 Jahren in Paris gestorben. Berühmt wurde die französische Schauspielerin durch den Streifen "Kleines Herz in Not" (1948).

Michèle Morgan war ein großer Star in Frankreich, aber auch international bekannt. 1938 stand sie unter Regisseur Marcel Carné in einem ihrer berühmtesten Filme neben Jean Gabin und Pierre Brasseur vor der Kamera, "Hafen im Nebel". Wegen des Zweiten Weltkrieges ging Morgan nach Hollywood, wo sie unter anderem mit Frank Sinatra drehte. 1944 spielte Morgan, die angeblich auch für "Casablanca" im Gespräch war, neben Humphrey Bogart in "Fahrkarte nach Marseille". Nach Ende des Kriegs kehrte sie nach Frankreich zurück und wurde in den 1950er Jahren dort die beliebteste Schauspielerin. Sie drehte noch bis Ende der 1990er Jahre Filme.

Morgan erhielt während ihrer langen Karriere zahlreiche Auszeichnungen, darunter ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, 1969 wurde sie zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.

spot on news

— ANZEIGE —