Michaela May: Oberschenkelhalsbruch nach High-Heels-Sturz

Michaela May: Oberschenkelhalsbruch nach High-Heels-Sturz
Hier war noch alles gut - und die Schuhe flach: Michaela May am Dienstag auf einer anderen Veranstaltung im Rahmen des Filmfest München © imago/Future Image

Die hohen Hacken wurden Michaela May (64, "Auch Erben will gelernt sein") zum Verhängnis. Die Schauspielerin ist am Dienstagabend in München bei den Proben zum Kurzfilmpreis Shocking Shorts Awards bitter gestürzt. "Ich bin mit meinen hohen Schuhen ganz blöd ausgerutscht und gefallen", erklärte die 64-jährige Münchnerin ihren Unfall gegenüber der "Bild"-Zeitung. Die tragische Folge: May zog sich einen Oberschenkelhalsbruch zu. Dem Blatt teilte sie aus dem Krankenhaus mit, dass eine OP unausweichlich gewesen sei. "Am Mittwochmorgen um 6 Uhr wurde ich operiert."

- Anzeige -

Sie musste operiert werden

Mittlerweile habe bereits die Physiotherapie begonnen. "Wahnsinn, wie fortschrittlich die Medizin ist. Ich bin wirklich erstaunt, dass ich schon aus dem Krankenbett darf", freut sich May, die schon mit Krücken gehen darf. Dieser Umstand lässt sie positiv in die nahe Zukunft blicken. Nachdem es in der kommenden Woche zunächst in die Reha geht, zeigt sich May zuversichtlich, "dass ich Ende Juli nach Boston zu den Dreharbeiten von 'The Perfect Maid' fliegen kann". Die High Heels bleiben dann besser zu Hause.



spot on news

— ANZEIGE —