Michael Wendler: Trotz verschlechtertem Zustand verweigert er die Behandlung im Krankenhaus

Michael Wendler will nicht ins Krankenhaus
Michael Wendler © Cover Media

Michael Wendler (43) ist auf seiner Ranch in Dinslaken zusammengebrochen.

- Anzeige -

Trotz Zusammenbruch

Der Schlagerstar ('Sie liebt den DJ') befand sich laut 'Bild' gerade in einem Meeting mit seiner Frau Claudia und seinem Berater Markus Krampe, als er am Mittwoch [1. Juni] plötzlich "ganz blass im Gesicht" geworden sei und schließlich zusammenbrach. Das berichtete Krampe der Zeitung. 

Nachdem Claudia den Notarzt verständigt hatte, traf der nur wenige Minuten später auf der Ranch ein, um Michael zu versorgen. Die Empfehlung zu einer Einlieferung ins Krankenhaus soll Michael Wendler aber ignoriert haben, da er nicht sein Tanztraining für die RTL-Show 'Let's Dance' ausfallen lassen wollte. Im Finale [3. Juni] soll es ein Wiedersehen mit bereits ausgeschiedenen Kandidaten - darunter auch Wendler - geben. 

Am Donnerstag [2. Juni] hat sich der Zustand des Musikers nun verschlechtert, doch noch immer verweigere er eine Behandlung im Krankenhaus. 

Michael Wendler hatte sich im Sommer in der RTL-Show 'Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!' schwer verletzt. Bei einer Abseilaktion war er auf den Asphalt gestürzt, seitdem kann er seinen rechten Arm nur noch eingeschränkt nutzen. "Mein Unfall hat alles verändert", erklärte Wendler im Februar der 'Bild'. "Als ich im Krankenhaus lag und zur Untätigkeit gezwungen war, hab ich gedacht: Das kann jetzt noch nicht das Leben gewesen sein, das ich leben wollte!"

Deshalb hatte er sich dazu entschlossen, seine Ranch zum Verkauf anzubieten. Im kommenden Jahr will Michael Wendler dann mit seiner Familie in die USA auswandern. 

Cover Media

— ANZEIGE —