Michael Schumacher: So reagieren die Promis auf seinen Unfall

Promi-Reaktionen zu Michael Schumachers Unfall. Die Promis machen sich große Sorgen um Michael Schumacher.

"Dem darf doch nicht sein Hobby zum Verhängnis werden!"

Nach dem schweren Ski-Unfall von Michael Schumacher kämpfen die Ärzte noch immer um sein Leben. Die Mediziner wollen sich zum aktuellen Zeitpunkt keine Prognose zu seinen Überlebenschancen abgeben. Die Familie des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters bangt in Frankreich um den 44-Jährigen, doch auch die Promiwelt ist über das Unglück bestürzt.

— ANZEIGE —

Die Anteilnahme und die Betroffenheit über dieses tragische Ereignis ist enorm. Lukas Podolski war einer der ersten, der auf den Ski-Unfall Schumachers reagiert hatte. "Bitte werd‘ schnell wieder gesund, Michael Schumacher. Alles Gute für Dich, mein Freund", postete der Fußballer, für den Schumacher ein Idol aus Kindertagen ist.

Sogar der ehemalige US-Präsident Bill Clinton ist mit seinen Gedanken bei ihm. "Denke heute an Michael Schumacher und bin dankbar, für alles, was er für die Clinton Foundation und andere gemacht hat", schrieb er bei 'Twitter'. "Ich bete für ihn und seine Familie."

Auch das frisch verliebte Paar Oliver Pocher und Sabine Lisicki schickte Genesungswünsche übers Internet. "Uhh, habe gerade von dem schrecklichen Unfall von Michael Schumacher gehört. Gute Besserung!!", heißt es auf der Seite der Tennis-Spielerin und der Comedian trifft es mit seinem Post auf den Punkt: "Für Michael Schumacher geht es nicht nur ums Überleben, sondern auch wieder VOLLSTÄNDIG zu genesen! Dafür WÜNSCHEN wir ALLES ERDENKLICH GUTE!"

Und Boris Becker twitterte in ähnlicher Manier. "Lasst uns alle für Michael Schumacher beten, dass er schnell und vollständig gesund wird!"

Model Jana Ina Zarella schrieb auf ihrer Twitter-Seite: "Lasst uns alle Michael Schumacher positive Energie schicken! Du schaffst das, Schumi!" Moderatorin Nova Meierhenrich geht in ihrer Nachricht auf die Umstände seines tragischen Unfalls ein: "Wer die Risiken seines Jobs so meisterhaft bezwungen hat, dem darf doch nicht sein Hobby zum Verhängnis werden!"

Auch die Bundesregierung ließ Genesungswünsche an die Motorsport-Legende ausrichten: "Wie Millionen von Deutschen waren auch die Bundeskanzlerin und die Mitglieder der Bundesregierung außerordentlich bestürzt, als sie von Michael Schumachers schwerem Ski-Unfall erfahren haben. Seiner Frau, seinen Kindern und seinen Angehörigen wünschen wir in diesen schweren Stunden Kraft und Zusammenhalt", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Wollen wir hoffen, dass die Genesungswünsche, das Daumendrücken und die Gebete ihre Wirkung zeigen und Michael Schumacher schnellstmöglich aus dem kritischen Zustand herauskommt.

Bildquelle: dpa

Bildquelle: dpa bildfunk
 
— ANZEIGE —