Michael Schumacher: Nach Ski-Unfall in Lebensgefahr

Michael Schumacher
Michael Schumacher © coverme.com

Der Zustand von Michael Schumacher (44) ist nach seinem Skiunfall gestern in den französischen Alpen weiter "kritisch", bestätigte sein Management am Sonntagabend. Das Krankenhaus hat für 11 Uhr eine Pressekonferenz angesetzt, bei der weitere Informationen über den Gesundheitszustand des ehemaligen Formel-1-Fahrers gegeben werden sollen.

- Anzeige -

Stars schicken gute Wünsche

Der siebenmalige Weltmeister war gestern Vormittag etwas abseits der Pisten gestürzt und mit seinem Kopf - er trug einen Helm - gegen einen Felsen geschlagen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte nur sieben Minuten nach dem Unglück war er bei Bewusstsein und wurde umgehend ins Krankenhaus geflogen. Als man dort feststellte, dass seine Verletzung schwerer war als zunächst angenommen, flog man ihn in die Klinik nach Grenoble, wo man ein MRT machen und im Laufe des Nachmittags einen Neuro-Chirurgen aus Paris einfliegen ließ.

Gegen Abend liefen die ersten Meldungen ein, nach denen sich der Gesundheitszustand des Sportstars verschlechtert habe, gegen 22.30 berichtete 'bild.de', dass Schumis Management den Zustand als "kritisch" beschrieb. Schumacher erlitt demnach "ein Kopftrauma mit Koma, das umgehend eine neurochirurgische Behandlung erforderte."

Während seine Frau Corinna (44), die beiden Kinder des Ex-Rennstars sowie seine engen Vertrauten Jean Todt (64) und Ross Brawn (59) am Bett von Michael Schumacher wachen, twittern viele Stars Worte der Unterstützung: "Meine Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei Michael Schumacher ... Michael hat mehr als jeder andere die Kraft, das hier durchzustehen", meinte Formel-1-Star Jenson Button (33). Tennisspielerin Sabine Lisicki (24) twitterte ebenfalls Gute-Besserungswünsche, die sie mit dem Hashtag "daumendrücken" versah und auch ihre Kollegin Angelique Kerber (25) ist "in Gedanken bei Michael Schumacher".

© Cover Media

— ANZEIGE —