Michael Schumacher: Er macht Fortschritte

Michael Schumacher: Er macht Fortschritte
Michael Schumacher © Cover Media

Michael Schumacher (46) hat laut seiner Managerin Sabine Kehm noch einen langen Weg vor sich.

- Anzeige -

"Ein langer Kampf"

Der ehemalige Formel-1-Pilot erlitt am 29. Dezember 2013 einen schweren Skiunfall und lag daraufhin monatelang im Koma. Inzwischen ist er wieder erwacht und setzt seine Rehabilitation zu Hause am Genfer See fort, nachdem er im Zuge des Vorfalls ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt. Seine Managerin gab nun in einem Interview für einen Sponsor bekannt, dass Michael Schuhmacher - abgeschieden von der Öffentlichkeit - langsam aber sicher seiner Genesung näher komme.

"Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen", so Kehm. Laut 'dpa' betonte sie aber auch, dass es für alle Beteiligten "ein langer Kampf" würde.

Während seiner Rehabilitation kann sich Michael Schumacher aber nicht nur auf seine Familie, Managerin und zahlreiche Fans verlassen, sondern bekommt auch viel Zuspruch von Kollegen aus dem Formel-1-Business. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel erklärte zum Beispiel vor Kurzem im Interview mit 'Sky Sports F1', dass Schumacher sein Idol sei: "Michael war mein Held, als Kind war er meine Inspiration. Deshalb war es für mich etwas Besonderes, ihn kennen zu lernen und ihn als Person zu erleben und nicht als der Champion, der er ist."

Cover Media

— ANZEIGE —