Michael Schumacher: Ein Jahr nach seinem schweren Unfall befindet er sich in der Rehabilitationsphase

Michael Schumacher vor seinem tragischen Unfall
Michael Schumacher: Am 29. Dezember jährt sich sein tragischer Unfall © dpa, Diego Azubel

Eine Hymne soll Michael Schumacher Kraft geben

Zwölf Monate nach dem tragischen Ski-Unglück von Michael Schumacher erreichen ihn und seine Familie Genesungswünsche aus aller Welt.

- Anzeige -

Ein Hamburger Gospel-Chor hat ihm zu Ehren den Song 'Born to fight – Geboren, um zu kämpfen' aufgenommen, der ihm Mut machen und Kraft spenden soll. In der Heimatstadt des Rennfahrers Kerpen soll ihm zu Ehren am 3. Januar 2015 sein 46. Geburtstag mit der Schumi-Hymne gefeiert werden.

Auch RTL-Reporter Kai Ebel, der ihn einige Tage vor dem Unfall vor einem Jahr getroffen hat, erinnert sich noch heute an die schockierenden Nachrichten. „Da läuft es mir immer noch eiskalt den Rücken runter. Mit Unfall verbindet man immer Rennstrecke, Motorrad, Auto, irgendwas. Ich konnte das gar nicht wahr haben.“

Sein ehemaliger Formel-1-Rennstall schickt ihm bewegende Worte

Berührende Worte veröffentlichte laut 'dpa' auch der ehemalige Formel-1-Rennstall Schumachers. Auf der Webseite von Ferrari heißt es: „Zwölf Monate nach jenem schrecklichen Tag sind Ferraris Fans nach wie vor an der Seite Michaels, seiner Frau Corinna und dem Rest der Familie, und spornen ihn an, Fortschritte auf dem Weg der Genesung zu machen.“

Am 29. Dezember verunglückte der Formel 1-Weltmeister im Skiurlaub im französischen Méribel und zog sich ein schweres Schädelhirntrauma zu. Seit Herbst befindet sich der 45-Jährige in der Genesungsphase im privaten Kreis seiner Familie.

Auch wir wünschen Michael Schumacher eine baldige Genesung und gute Besserung!

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —